wD-Jugend: Mit souveräner Tabellenführung in die Winterpause (23:17)

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

Am vergangenen Sonntag traf die weibliche D-Jugend der SG Schozach-Bottwartal auf ihren stärksten Konkurrenten, der JSG Neckar-Kocher. Schon seit dem Bezirksjugendspielfest im Sommer war eigentlich klar, dass die Meisterschaft zwischen diesen beiden Teams ausgetragen wird. Da die SGSB im Hinspiel zur Höchstform auflief und einen hohen Sieg mit 8 Toren Vorsprung erzielen konnte, war nun heute die JSG in der Bringschuld. Die vielen Zuschauer in der Mehrzweckhalle in Gronau erwarteten ein sehr spannendes Spiel.
Das Spiel begann dann wie erwartet unter höchster Anspannung und Nervosität auf beiden Seiten. Die SGSB konnte dies allerdings schneller ablegen und sich einen schönen Vorsprung von 7 Toren zum 9:2 Toren in der 12. Minute erspielen. Auch eine frühe Auszeit der Gäste konnte diesen Lauf nicht unterbrechen. Vor allem dank einer wie gewohnt kompakten Pressdeckung konnte die Heimmannschaft ein ums andere Mal schneller umschalten als der Gegner und durch gute Kombinationen Tore erzielen. Da diese Spielweise allerdings sehr kräftezehrend ist, konnte die SGSB den Vorsprung bis zur Pause nicht noch weiter ausbauen. Durch einige Konzentrationsschwierigkeiten und überhastete Aktionen machte man sich manchmal selbst das Leben schwer. Trotzdem konnte man den Spielstand bis zur Pause weiter kontrollieren und nach 20 Minuten war ein 14:8 auf der Anzeigetafel zu sehen.
In der Halbzeitansprache versuchte das Trainerteam die Mädels weiter zu fokussieren und noch kleine Fehler auszumerzen. Vor allem aber mussten Alle wieder zu Kräften kommen und neue Energie für den weiteren Kampf tanken. Es war klar, dass die JSG nun alles in die Waagschale werfen musste, um noch eine Chance auf den Sieg zu haben. Das wollte man gleich direkt unterbinden und weiter das Spiel bestimmen.

Die zweite Hälfte begann sehr ausgeglichen. Es waren zwei Mannschaften auf Augenhöhe zu sehen, bei der die Eine sehr technisch und spielerisch überlegen war, die Andere körperlich deutliche Vorteile mit sich brachte. Dadurch gelang es der SGSB nicht den Vorsprung weiter auszubauen, aber man ließ die JSG auch nicht richtig ins Spiel kommen und konnte so das Spiel weiter gut kontrollieren. Wie auch schon in der ersten Halbzeit war es vor allem die Abwehr, mit der die Gäste zu kämpfen hatte. Durch die flinken Spieler auf Seiten der SGSB gelang es immer wieder einen schönen Tempogegenstoß zu starten. War das einmal nicht möglich zeigten die Mädels schöne 1:1 Aktionen und ein klasse Zusammenspiel. Schlussendlich konnte die SGSB nach einem harten Spiel einen verdient deutlichen Sieg von 23:17 einfahren und damit wieder wichtige, vielleicht entscheidende, Punkte im Kampf um die Meisterschaft einholen.
Nun geht es erstmal in die wohlverdiente Pause und im neuen Jahr 2017 startet die Mannschaft wieder richtig durch. Im nächsten Spiel am 29.01.2017 erwartet die SG den TSV Willsbach Zuhause in Abstatt.
Zu guter Letzt möchte sich die weibliche D-Jugend und ihr Trainerteam noch bei allen Eltern und Fans für die stetige Unterstützung in der bisherigen Saison bedanken. Mit euch macht das Handballspielen gleich noch mehr Spaß! Weiter so!
Es spielten: Maria Pfitzenmayer, Marie Stahr (beide Tor), Joline Gosson, Mia Barth, Lara Däuble, Lena Siebert, Charleen Fetzberger, Maja Härle, Sarah Schmidinger, Lea Thierer und Joelina Kübler
An der Bank: Andreas Gosson, Felix Linder und Katharina Selcho