Damen 2:  SGSB zieht gegen Lauffen erneut den Kürzeren (24:26)

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Bezirksliga Frauen 2016/2017

Am vergangenen Samstag erwartete die zweite Damenmannschaft der SG Schozach-Bottwartal den aktuell Tabellenfünften vom TV Lauffen. Da man im Hinspiel in Lauffen eine deutliche Niederlage kassierte, hatte man heute deutlich etwas gut zu machen.
Genau mit dieser Motivation und Willenskraft startete die SGSB ins Spiel. Gleich nach 18 Sekunden konnte man das erste Tor erzielen. Bis zur 5. Minute erspielte man sich schon einen drei Tore Vorsprung zum 4:1. Auf Basis einer guten Abwehr war es vor allem das schnelle Spiel nach vorn, dass den Gegner deutlich überraschte. Im Positionsangriff begann die SGSB lauffreudig und variabel, sodass die sehr offensive Abwehr des TV Lauffen ein ums andere Mal schnell überwunden werden konnte. Der TV reagierte darauf, zog sich weiter zurück und startete eine Manndeckung gegen Monique. Damit tat sich die SGSB deutlich schwerer. Hinzu kamen einige unglückliche Ballverluste, womit man den Gegner immer mehr ins Spiel brachte. Über ein 8:5 in der 11. Minute musste man den hart umkämpften Vorsprung in der 25. Minute aufgeben. Beim Stand von 12:12 war alles wieder offen. Bis zur Pause gelang es keiner Mannschaft mehr sich eindeutig abzusetzen und die Mannschaften trennten sich vorerst mit einem 15:15.
In der Halbzeitansprache versuchte das Trainerteam die Mannschaft neu zu fokussieren und einzustellen. Man wollte zurück zum schnellen Umschaltspiel wie zu Beginn der Partie und weiter über eine stabile Abwehr Druck auf den Angriff aufbauen.
Leider verpasste man den Start in die zweite Hälfte und so konnte sich Lauffen mit zwei Toren absetzen. Zwar konnte man sich immer wieder herankämpfen, aber letztlich waren es genau diese zwei Tore, denen man die gesamte zweite Hälfte hinterherlaufen musste. Ab der 35. Minute hatte man die Abwehr wieder im Griff, aber im Angriff kam man einfach nicht mehr in Fahrt. Über ein 20:22 endete das Spiel beim Spielstand von 24:26. Somit musste man den Sieg und die damit verbundenen zwei Punkte knapp nach Lauffen abgegeben.
Fazit: Es geht aufwärts! In diesem Spiel war eine deutliche Verbesserung im Vergleich zu den beiden vorherigen Spielen zu sehen. Es stand eine Mannschaft auf dem Platz, die zusammenspielte und bis zur letzten Minute kämpfte. Genau diese Einstellung gilt es jetzt auch in die kommenden Spiele mitzutragen und dadurch gelingt es vielleicht auch mal wieder über 60 Minuten zu überzeugen und als Sieger vom Platz zu gehen. Zu guter Letzt auch noch ein großes Dankeschön an die beiden A-Jugendlichen Laura und Nadine, die uns heute tatkräftig unter die Arme gegriffen haben.

Am kommenden Wochenende wartet mit dem TSV Nordheim erneut ein Gegner aus dem Tabellenmittelfeld. Im Hinspiel musste man sich noch knapp geschlagen geben, doch vielleicht wendet sich dieses Mal das Blatt…

SG Schozach-Bottwartal: Jessica Reinhardt, Nicole Wilhelm (beide Tor), Sidonie Wimmer (2), Laura Richter (2), Nadine Naumann, Julia Wedberg (5), Tamara Humburger (6/1), Katharina Selcho (2), Monique Stork (4/2), Sina Kübler, Laura Martucci (2) und Katharina Dietz (1).
Auf der Bank: Ralf Titzmann und Isabel Wedberg