mB-Jugend: Lustloser Auftritt von männlicher B-Jugend gegen Neckar-Kocher

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

Mit einem über weite Strecken lustlosen und unispirierten Auftritt haben am Sonntag unsere Jungs aus der männlichen B-Jugend die Nerven von Eltern und Anhängern bis zum Limit gereizt und in der Folge dann völlig verdient mit 23:29 gegen die JSG Neckar-Kocher im Spiel der Württembergliga Nord verloren. Bereits während der Woche zeichnete sich ab, dass offensichtlich einige Spieler die Saison schon abgehakt haben. Mangels Beteiligung mussten zwei Trainingseinheiten abgesagt werden. Genau in diesem Spirit präsentierten sich dann die Einzelspieler während der 50 Spielminuten.

Aus den vorangegangenen Begegnungen gegen die JSG – welche allesamt jeweils mit einem Tor verloren wurden – hätte man eigentlich noch eine oder mehrere Rechnungen offen gehabt. Jedoch lag man schnell bereits nach 4 Minuten mit 1:4 zurück. In den folgenden Minuten kam man zwar etwas besser ins Spiel, jedoch war dies vorwiegend den gelungenen Einzelaktionen von Tim Voelkel (10 Tore) und David Schneider (6 Tore) zu verdanken. Einige der anderen Spieler liefen bereits zu diesem Zeitpunkt mit gesenkten Köpfen und langsamen Schritten durch die Langhanshalle. Jedoch wäre auch bei dem Halbzeitstand von 9:14 mit einer kämpferischen Leistung in Halbzeit 2 einiges gegen einen bestenfalls mittelmässigen Gegner möglich gewesen.

Die 15 Minuten zu Beginn der zweiten Halbzeit waren dann aber wohl mit die schlimmste Leistung, welche die Mannschaft ihrem Anhang und ihrem Trainerteam bislang geboten hat. Beim Stande von 16:24 war die Partie nicht nur entschieden, sondern man hatte sich völlig wehrlos ergeben. Eine Vielzahl von technischen Fehlern, Behäbigkeit in Angriff und Abwehr wurden schonungslos von dem überraschten Gästeteam ausgenutzt. Diese konnten ihr Glück kaum fassen und konnten es sich dabei sogar leisten, Spielern aus der zweiten Reihe Einsatzzeiten zu geben – ohne negative Auswirkungen auf das Ergebnis. Mit etwas mehr Wille und Konsequenz hätte man jedoch zum Schluss durchaus noch auf 3 oder 4 Tore herankommen und damit etwas Ergebniskosmetik betreiben können – eigene Unzulänglichkeiten verhinderten dies jedoch.

Es ist sehr schade mit anzusehen, wie sich die Jungs eine weithin beachtliche Saison mit wirklich guten Spielen zum Ende hin zumindest atmosphärisch vielleicht noch negativ eintrüben. An diesem Sonntag hat so mancher Elternteil bereits lange vor Ende der Partie frustriert die Halle verlassen. Für das kommende Wochenende mit dem Auswärtsspiel bei der JSG Echaz-Erms 2 in Neuhausen/Erms dürfte es womöglich schwierig werden, motivierte Eltern zu finden, die sich als Fahrer einbringen und die Jungs auch wieder von der Tribüne aus mit unterstützen. Ein erster Anfang wäre eine erfolgreiche Trainingswoche unter Beteiligung aller gesunder Spieler. Dann gäbe es sicherlich wieder Grund zur Vorfreude auf das letzte Saisonspiel. Wir wünschen unseren Jungs diese Einsicht und freuen uns auf eine andere – nämlich lustvollere und engagiertere –  Präsentation in der kommenden Woche.

Es spielten: Ziegler; Grehn (1,), Goldscheider, Schneider (6), Oberhauser (2/1), Kürschner (1) , Brand (1),  Voelkel (10), Bollschweiler (1), Strauch, König (1)