Starke Leistung gegen den Meister wird nicht belohnt

Starke Leistung gegen den Meister wird nicht belohnt

Veröffentlicht am von Andreas Gramsch.

Simon David Marbacher Zeitung. Eine starke Leistung gezeigt haben die Württembergliga-Handballer der SG Schozach-Bottwartal am Samstagabend gezeigt. Zu einem Punktgewinn reichte es für die SG gegen den frisch gebackenen Meister SV Remshalden, der mit einigen Nachwuchsspielern angetreten war, aber nicht.

In der ersten Viertelstunde zeigten beide Teams eine sehr starke Abwehrleistung. So hieß es nach 15 Minuten 4:4. Auf der einen Seite scheiterten die Gastgeber mehrmals an der kompakt stehenden Remshaldener Defensive, auf der anderen Seite zeigte SG-Keeper Dominik Salles einige gute Paraden. Unter anderem hielt er einen Siebenmeter. Die Gastgeber waren dem Meister in jeder Hinsicht ein gleichwertiger Gegner und lagen beim 9:7 durch Cedric Ziegler in der 24. Minute zwischenzeitlich mit zwei Toren in Führung. In den Schlussminuten der ersten Halbzeit nutzten die Gäste ihre Chancen dann aber effizienter. So ging die SG Schozach-Bottwartal mit einem knappen 10:11-Rückstand in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel zeigten beide Mannschaften ein engagiertes, körperbetontes Spiel, bei dem die SG ihre Chancen zunächst besser nutzte als der Gegner. Nach gut sieben Minuten in der zweiten Hälfte führte die SG mit 16:13. In der Folgezeit hatten die Hausherren dann aber ein ums andere Mal Pech im Abschluss und kamen in den nächsten zehn Minuten nur zu einem Treffer. Der SV Remshalden nutzte dies aus und ging nun wieder in Führung. Mit zwei Treffern binnen elf Sekunden sorgten Jonas Keller und Dennis Saur zwar noch einmal für den Ausgleich zum 19:19, zu einer Führung reichte es für die SG jedoch nicht mehr.

Der SV Remshalden, der von einer großen Zahl mitgereister Anhänger lautstark unterstützt wurde, erzielte in der Schlussminute den Treffer zum aus seiner Sicht 26:24-Endstand. „Schade, dass wir nicht mit einem Punkt belohnt wurden“, bedauerte SG-Trainer Tobias Klisch. „Die Mannschaft hat eine starke Leistung gezeigt und hätte einen Punkt verdient gehabt. Ich bin sehr stolz auf meine Spieler, die Charakter gezeigt und sich sehr gut behauptet haben“, so Klisch.

Die jungen Akteure, die bislang nur in unteren Ligen gespielt haben, hatte Klisch ganz bewusst eingesetzt, damit sie Erfahrungen in der Württembergliga sammeln können. Dies hat sehr gut funktioniert, die Nachwuchstalente sind sehr gut integriert. „Besonders Dominik Salles hat eine ganz starke Leistung gezeigt. Das war ja ein Spiel mit offenem Visier, da hätte es auch ein Scheibenschießen geben können. In der Abwehr standen wir aber sehr gut“, fand Tobias Klisch. Für die SG geht es nun erst in drei Wochen mit dem Spiel in Bietigheim weiter. Nach der Osterpause kommende Woche ist die SG Schozach-Bottwartal nämlich spielfrei.

SG Schozach-Bottwartal:
Salles – Schmitz (2), Linder, Volz (3/1), Schmid (3), Rossmeier (2/1), Zieker (2), Schilpp (3), Saur (1), Schick, Keller (1),Ziegler (3), Zluhan (1), Deuring (3).

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Enable Notifications    OK No thanks
// OXOMI JavaScript Bibliothek einbinden und laden