Die SG Schozach-Bottwartal beendet die Saison mit einem Heimsieg

Die SG Schozach-Bottwartal beendet die Saison mit einem Heimsieg

Veröffentlicht am von Andreas Gramsch.

Tanja Schaaf Marbacher Zeitung. Miteinem 26:24-Heimsieg über die SG BBM Bietigheim II haben die Württembergliga-Handballer der SG Schozach-Bottwartal den Knopf an eine Saison gemacht, die sie sich – vor allem mit dem Blick auf die Tabelle – wohl anders vorgestellt hatten. Umso erfreulicher war es, dass das Spiel zwischen dem Tabellenneunten und dem Zehnten, in dem es nur noch um die berühmte Goldene Ananas ging, „ein gutes letztes Saisonspiel und ein richtig harter Fight war, in dem wir wirklich keinen Zentimeter hergeschenkt haben“, so die Worte des zufrieden wirkendenSG-Coaches Tobias Klisch nach Abpfiff.

Dabei hatte die SG anfangs noch Schwierigkeiten, den schnellen und wurfgewaltigen Nikola Vlahovic im linken Rückraum der Gäste in den Griff zu bekommen. „Wir waren zu Beginn im Innenblock und auf den Halbpositionen zu passiv und haben die Zweikämpfe erst auf sechs Metern angenommen“, analysierte Tobias Klisch. Das Resultat war ein 1:4-Rückstand nach acht Minuten. „Dann haben wir uns aber reingekämpft und den Bietigheimern auch mit unseren Kontern das Leben schwer gemacht“, so der Trainer. Aus einem3:6-Rückstand wurde so innerhalb von vier Minuten eine 8:7-Führung für die SG. Bis zur Pause bauten die Bottwartäler diese auf 14:10 aus.

In der zweiten Hälfte hatte der Gastgeber dann durchweg die Nase vorn. Näher als bis auf zwei Tore kamen die Bietigheimer, die nun hauptsächlich noch von der Strafwurflinie punkteten, nicht mehr heran. Zuletzt schnupperten sie in der 56. Minute beim 25:23 ernsthaft am Anschlusstreffer. „Wir hatten schon noch das Hinspiel im Kopf, bei dem wir viel höher geführt und am Ende noch verloren haben“, meinte Tobias Klisch.

 Weil das ganze Team aber gut funktionierte und vor allem auch Tarek Rizk im Kasten eine starke Leistung zeigte, stand am Ende ein versöhnlicher Heimsieg, der den scheidenden Spielern Tobias Deuring, Tarek Rizk, Sven Kroll und Marco Schilpp noch einmal die Bühne bot, sich auf dem Feld zu zeigen. „Ein Lob an alle, aber vor allem an die, die nun gehen und sich heute nochmal so reingehängt haben“, erklärte Tobias Klisch abschließend. Zusammen mit den verletzten Benjamin Krotz und Michael Schick wurden diese vier nach dem Spiel dann auch offiziell verabschiedet.

SG Schozach-Bottwartal:
Rizk, Salles – Ziegler, Schmitz (1), Linder, S. Kroll (2), Rossmeier (1), Volz (4/1), Schmid (2), Zieker (4), Schilpp, Saur (2), Deuring (5), Zluhan (5/1).

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Enable Notifications    OK No thanks
// OXOMI JavaScript Bibliothek einbinden und laden