Herren 1: Kleinigkeiten entscheiden

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Julia Spors 01.11.2017 – Marbacher Zeitung

Bottwartal – Als Außenseiter sind die Handballer der SG Schozach-Bottwartal am Mittwochabend zum bislang ungeschlagenen Württembergliga-Tabellenführer TV Bittenfeld II gereist. Mit einer knappen 31:33-Niederlage ging es am Ende wieder zurück. Doch zufrieden konnte man trotzdem sein. „Das war eine richtig gute Mannschaftsleistung. Am Ende war es Spitz auf Knopf“, resümierte SG-Trainer Tobias Klisch und fügte an: „Wir verwerfen einen Ball, müssen dann aufmachen und bekommen ein Gegentor. Das war es. Es haben wirklich Kleinigkeiten entschieden.“

Denn: Bis fünfeinhalb Minuten vor Ende der Partie stand es noch 29:29-Unentschieden, alles war möglich. „Bittenfeld ist besser in die Partie gestartet. Zur Halbzeit haben sie beim Stand von 18:15 aus Bittenfelder Sicht vielleicht ein, zwei Tore zu viel geführt. Aber nach der Pause waren wir ganz stark. Da haben wir eine super Angriffsleistung gezeigt“, fand Tobias Klisch. Bis zum 29:29 war es dann ausgeglichen, ehe Bittenfeld II die Führung übernahm und sie letztlich auch über die Zeit brachte.

SG Schozach-Bottwartal:
Hämmerling, Ernst – Schmitz (1), Volz (1), Kroll (4), Ziegler, Gallus, Rossmeier (4), Zieker (2), Durdevic (5), Saur (6), Heilmann (1), Zluhan (7/2).