Damen 3: Nichts zu holen beim Tabellenführer!

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

TSV Willsbach gegen SG Schozach-Bottwartal 3  26:12

Dass es recht schwer werden würde beim Tabellenführer TSV Willsbach war klar, dass man jedoch mit Müh und Not eine spielfähige Mannschaft zusammen bekam, daran dachte man beim besten Willen nicht.

Doch man ließ sich nicht entmutigen, die Devise stand fest: man wollte sich mit aller Macht gegen eine hohe Niederlage stemmen. Sage und schreibe 14 Minuten dauerte es, bis endlich der Ball im gegnerischen Tor landete. Eine massive Abwehr mit einer überragenden Torfrau machten die uns gebotenen Möglichkeiten immer wieder zunichte. Bis zum Pausenpfiff baute der Tabellenerste die Führung auf 15:4 aus.

In der Halbzeitpause puschten wir uns gegenseitig auf und gingen mit etwas mehr Selbstbewusstsein in die 2. Spielhälfte. Durch eine stabilere Abwehr und einer konsequenteren Chancenauswertung konnten wir das Ergebnis etwas freudiger gestalten.

Heute hatte man kaum Wechselmöglichkeiten (2 Spielerinnen waren nur für den äußersten Notfall spielbereit) und somit schwanden uns gegen den körperlich überlegenen Gegner die Kräfte. Jedoch an der richtigen Einstellung haperte es nicht, trotz Schmerzen gab jeder sein Letztes.

Es spielten: Annalena im Tor, Laura (2), Anja  Sch., Nina, Nadine, Sina (4), Rebekka (4), Anja W., Lorena (2) und Alessa (ne.).

Auf der Bank Monika Kreh und Petra Schöttle und am Schiedsgericht Theresa Möhle

Somit beendet nun unsere 3. Damenmannschaft als Tabellenfünfter die Vorrunde und geht nun in die verdiente Weihnachtspause.

Wir wünschen allen Anhänger der SG Schozach-Bottwartal ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr 2018 und würden uns freuen, wenn Sie auch im neuen Jahr die SG Schozach-Bottwartal unterstützen.