Ostercamp 2018: Kapitänin des DHB-Teams Anna Loerper kommt nach Beilstein

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Mit einem absoluten Camp-Highlight können die Organisatoren des Ostercamps 2018 kurz vor dem Osterfest alle teilnehmenden Nachwuchshandballerinnen und -handballer überraschen. Die 237-fache Nationalspielerin und Kapitänin des DHB-Frauenteams Anna Loerper besucht die Campreihe “Trainieren mit Profis”.

“Es freut uns riesig, dass Anna unserer Einladung folgt. Die Teilnahme einer DHB-Kapitänin ist für uns ein Novum in der Campgeschichte. Sie ist für viele unserer Weltmeister von morgen ein absolutes Vorbild”, erklärt Ilka Korn, die am späten Nachmittag die Zusage von der 33-jährigen Ausnahmehandballerin bekam. Pünktlich zum Campstart wird sie am 5. April 2018 in der Langhanshalle Beilstein dabei sein. “Für uns ist das etwas Besonderes, da Anna auch zur ersten Begrüßung aller SpielrInnen von den Jahrgängen 2001 bis 2011 dabei sein wird, denn danach wird sie Dirk Beuchler in seiner Einheit um 9:30 Uhr mit den Panthern 2 unterstützen, wenn es um das Thema Körpertäuschung – Anwendungstraining geht”, berichtet Tobias Naumann, SG-Ressortleiter Jugend. Trotz ihrer hohen Belastung mit der SG BBM Bietigheim auf nationaler und internationaler Ebene sowie bei der Nationalmannschaft findet Anna Loerper Zeit um beim Nachwuchs vorbeizuschauen. Und das wissen die Veranstalter der SG Schozach-Bottwartal zu schätzen, die mittlerweile in die 17. Campauflage in den Osterferien gehen.

Die Diplom-Sportwissenschaftlerin kam 2003 von der VT Kempen zu Bayer 04 Leverkusen. Mit Bayer Leverkusen gelang der Allroundspielerin 2005 der Gewinn des EHF Challenge Cups, sowie der Einzug ins DHB-Pokalfinale. Ein Jahr später wurde sie mit Bayer Leverkusen deutscher Vizemeister und gewann 2010 den DHB-Pokal. 2011 wechselte sie zum dänischen Verein Team Tvis Holstebro, mit dem sie 2013 den EHF-Pokal gewann. Zur Saison 2013/14 kehrte sie in die Handball-Bundesliga zum VfL Oldenburg zurück. Ab dem Sommer 2014 lief sie für die TuS Metzingen auf. Am 30. Januar 2018 wechselte sie zur SG BBM Bietigheim.
Vor fast 13 Jahren gab Anna ihr Debüt in der Handballnationalmannschaft beim Länderspiel gegen Frankreich in Paris und wurde 2015 und 2016 Handballerin des Jahres.

Zur Person:

Foto: Sascha Klahn

Anna Loerper

Geburtsdatum:
18.11.1984

Erfolge mit der Nationalmannschaft:
6. Platz Weltmeisterschaft 2005
4. Platz Europameisterschaft 2006
3. Platz Weltmeisterschaft 2007
4. Platz Europameisterschaft 2008
7. Platz Weltmeisterschaft 2009
13. Platz Europameisterschaft 2010
17. Platz Weltmeisterschaft 2011
8. Platz Europameisterschaft 2012
7. Platz Weltmeisterschaft 2013
10. Platz Europameisterschaft 2014
13. Platz Weltmeisterschaft 2015
6. Platz Europameisterschaft 2016

Erfolge mit VT Kempen:
Niederrhein Meister 2000, 2001, 2003
Westdeutscher Meister 2001

Erfolge mit Bayer Leverkusen:
Deutscher Vizemeister 2006, 2007
Deutscher Pokalsieger 2010
Deutscher Vizepokalsieger 2005
Challenge Cup Siegerin 2005

Erfolge mit Team Tvis Holstebro:
EHF-Pokal 2013

Bisherige Vereine:
1990 Handball spielen gelernt bei der HSG VT KLC Kempen
2003-2011 TSV Bayer 04 Leverkusen
2011-2013 Team Tvis Holstebro (1.Dänische Liga)
2013-2014 VfL Oldenburg
2014-2017 TuS Metzingen
Seit 30.01.2018 SG BBM Bietigheim

Größte sportliche Erfolge:
Challenge-Cup Sieger 2005 Deutscher Vizepokal Sieger 2005, 2016
Deutscher Pokal Sieger 2010
Deutscher Vizemeister 2006, 2007, 2009, 2010, 2015
Gewinn der Bronzemedaille bei der WM 2007 in Frankreich
Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen 2008
Dänischer Vize Meister 2013
EHF Pokal Sieger 2013