wJA: Eine Nummer zu groß!

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

SG Schozach-Bottwartal – SV Heilbronn 25:46 (10:21)

Als eine Nummer zu groß entpuppte sich gleich der 1. Gegner in der HVW-Qualirunde. Der Meister der zurückliegenden Hallenrunde in der Bezirksliga, gespickt mit Württembergligaerfahrenen Spielerinnen vom TV Flein, präsentierte sich als eine sehr starke Mannschaft.
Nach nur 4 Trainingseinheiten fehlte es dem Trainerteam an der mannschaftlichen Abstimmung und so versuchte man lediglich um Schadensbegrenzung.
Trotz der hohen Niederlage, zeigte unsere Mannschaft sehr gute Ansätze und erzielte schön herausgespielte Tore. Jetzt heißt es daran aufzubauen und im Juni bei der Bezirksliga-Quali diese Spiele zu gewinnen um in der nächsten Hallenrunde in der Bezirksliga mitzumischen.

Bereits nächsten Samstag steht uns ein weiteres schweres Spiel bevor, da geht es zum nächsten HVW-Qualispiel zur SG Heuchelberg. Spielbeginn um 19.30 in Nordheim.

Es spielten: Lea Titzmann, Lisa Fischer, Meslissa Gailing, Penelope Herby, Emely Hoffmann (5/2), Chiara Keil (1), Ulrike Kümmerlen (2/2), Anna Leidig (2), Johanna Röckel (2), Neele Spuhn (4), Inken Sussek (1), Lea Ungerer (8).
Trainerteam: Monika und Sarah Kreh, am Schiedsgericht unterstütze uns Stephan Gnann.