Herren 1: Gegnerischer Keeper macht den Unterschied


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Julia Spors
Bottwartal – Manchmal sind es Kleinigkeiten, die eine Partie entscheiden. Und manchmal ist es eine Person, die am Ende den Unterschied ausmacht. Am Samstagabend in der Handball-Württembergliga-Partie zwischen dem SV Leonberg/Eltingen gegen die SG Schozach-Bottwartal war dieser jemand Dominik Koch. Der Keeper der Leonberger glänzte, zeigte zeitweise eine Parade nach der anderen und brachte die Gäste aus dem Bottwartal vor allem in der Phase zu Beginn der zweiten Halbzeit zum Verzweifeln. „Es war nicht so, dass wir keine Chancen hatten, aber Dominik Koch hat da einfach alles gehalten“, meinte SG-Trainer Tobias Klisch. Die Folge: Von der 35. bis zur 46. Minute gelang den Bottwartälern nicht ein einziges Tor – „das hat uns das Genick gebrochen“, so Klisch. Am Ende verlor man deshalb eine Partie, die eigentlich auf Augenhöhe stattfand, dennoch verdient 21:25.

Mit einem 12:12 waren beide Teams aus der Pause gekommen. „Für uns war klar, wir starten wieder bei Null“, sagte Tobias Klisch, der in der ersten Halbzeit einmal kurz mit anschauen musste, wie aus einem guten Start mit einer 4:1-Führung ein 4:6-Rückstand wurde, „weil wir den Ball nicht mehr so flüssig haben laufen lassen wie zuvor“. In der Folge egalisierten sich beide Teams bis zur Pause, starteten demnach in die zweite Hälfte von Neuem. Doch anders als zu Beginn des Spiels, war Dominik Koch auf einmal richtig in Fahrt. Ein Gegenstoß der Bottwartäler sowie drei Würfe von Außen und zwei aus dem Rückraum holte sich der Keeper der Hausherren. „Gepaart mit zwei, drei technischen Fehlern“, wie Klisch berichtete, führte das von einem 13:13 zu einem 13:19-Rückstand.

„Man kann nicht sagen, dass wir in dieser Phase schlechter waren, Dominik hat einfach den Unterschied ausgemacht“, meinte der Trainer der Bottwartäler und fügte an: „In der verbleibenden Zeit haben wir es dann nicht mehr geschafft, das Ding eng zu machen. Es hat irgendwie ein Tick Galligkeit gefehlt. Ein Tick, um dem Gegner voraus zu sein.“
SG Schozach-Bottwartal:Hämmerling, Ernst – Weckerle (1), Linder (1), Soteras Merz (7/1), Ziegler (2), Gallus (3), Rossmeier (4), Zieker, Schmitz, Keller, Marjanovic (1/1), Zluhan (2), Baumann.