Herren 2: Heimniederlage gegen TSB-Reserve


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

SGSB 2 – TSB Horkheim 2 28 : 32 (12:18)

Am Sonntag war die 2te Mannschaft der Drittligareserve aus Horkheim zu Gast und alle waren motiviert um heute den ersten Sieg einzufahren. Die ersten 10-12 Minuten verliefen noch ausgeglichen obwohl bereits bis dahin einige freie Würfe leichtfertig vergeben wurden und die Abwehr nicht wirklich da war.
Die eklatante Abschlußschwäche sowie ein stark haltenden Gästetorwart ermöglichten den Gästen immer wieder einfache Tore zu erzielen und die viel zu passive SG-Defensive war an diesem Tag einfach nicht in der Lage entscheidend einzugreifen um Gegentore zu verhindern. So kam es wie es kommen musste und der Gast zog über das 7:7 Mitte der 1.HZ bis zur Pause auf 12:18 davon und teilweise war es schon etwas konfus was die heimischen Zuschauer von Ihrer Mannschaft da sehen mussten.
Wer nach der Pause noch auf eine Wende gehofft hatte wurde leider bitterlich enttäuscht und die vielen ausgelassenen Chancen im Angriff waren ebenso ein Grund wie die weiterhin viel zu harmlos agierende Abwehr für die erste 10 Tore Führung der Gäste in der 41. Minute. Bis zur 50sten Minute behielten die Gäste immer einen komfortablen 8 Tore Vorsprung und erst in den letzten Minuten besannen sich die SG Jungs nochmals und kämpften sich immerhin noch auf 4 Tore zum Endstand von 28:32 heran.
Diese Niederlage war doch sehr ernüchternd und wäre trotz allem nicht notwendig gewesen, doch leider kam an diesem Sonntag bis auf Felix Linder keiner an seine Normalform heran, dazu noch ein überragend haltender Gästetorhüter und die deutliche und verdiente Niederlage war perfekt. Jetzt gilt es schnell die erkannten Fehler abzustellen und weiter gemeinsam am Ziel Klassenerhalt zu arbeiten, das deutlich mehr in der jungen Truppe steckt wie am Sonntag gezeigt wissen wir alle, bleibt nur zu hoffen das bald der Knoten platzt und der erste Sieg verbucht werden kann.
Das nächste Spiel beim Mitaufsteiger Obrigheim steht allerdings unter keinem guten Stern da mehr als die halbe Mannschaft aus verschiedenen Gründen nicht da sein kann. Falls der von uns angefragten Verlegung durch Obrigheim nicht zugestimmt wird, werden wir trotz aller Widrigkeiten versuchen uns ordentlich zu präsentieren und evtl. doch eine Überraschung in der Ferne zu schaffen.

Im Einsatz waren: Robin Ziegler + Mario Schultz im Tor; Tim Kübler, Daniel Bosnjak 4, Felix Linder 7, Erik Lindemann 2, Moritz Kunz 2, Yanis Heinz 3, Cedric Ziegler 6, Jonas Keller 2, Pascal Mühlegg 1, Yannick Mistele, Deniz Dogan 1, Nicolas Eschbach auf dem Feld und auf der Bank: Markus Hönig, Michael Krahl und Jan Oßmann