Aktuell: Starke Neuzugänge für die SG – Tobias Hold, Denise Geier und Jana Brausch wechseln unter den Langhans


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Von Lars Laucke – Die Handball-Männer der SG Schozach-Bottwartal müssen in dieser Saison erst noch den Klassenerhalt in der Württembergliga sicherstellen, die Frauen kämpfen noch um den Aufstieg in die 3. Liga. Doch in beiden Teams wird bereits am Kader für die kommende Saison gearbeitet.

Der erste Neuzugang bei den Männern ist Tobias Hold. Der 30-Jährige kommt vom aktuellen Liga-Konkurrenten HC Oppenweiler/Backnang II, hat dort zuvor auch in der ersten Mannschaft und früher in Herrenberg zusammen mit SG-Trainer Tobias Klisch in der 3. Liga gespielt. Doch die beiden verbindet noch mehr: „Tobias ist mein bester Freund. Wir hatten immer vor, nochmal zusammen in einer Mannschaft zu arbeiten, zumal unsere Zeit in Herrenberg durch zwei Kreuzbandrisse bei ihm gestört wurde“, erklärt Klisch. Und zwei weitere SG-Spieler kennen Hold sehr gut: Mit Daniel Zieker hat er in Oppenweiler zusammen gespielt, mit Felipe Soteras Merz in Herrenberg. „Ich freue mich riesig, dass er zu uns kommt. Wir bekommen da einen Spieler, der alles kann: werfen, das Spiel gestalten und verteidigen. Er hat eine extreme Schnellkraft“, erläutert Tobias Klisch die Stärken des Rückraumspielers. Im Internet findet sich ein Video, als Hold im November 2014 das „DKB Tor des Monats“ erzielt – mit einem Wurf aus rund 15 Metern!

Die Frauen bekommen Verstärkung von einer guten Bekannten im Bottwartal: Denise Geier,
die lange beim TV Großbottwar in der 3. Liga spielte, kommt vom TV Möglingen und trifft bei der SG auf viele ehemalige Mitspielerinnen: „Mit Theresa Müller, Tabea Kraft und Saskia Benz habe ich beim TVG zusammen gespielt, mit Cinja Wehe und Tanja Brunn in Möglingen, mit Sina Klenk und Anna Asmuth sogar in beiden Vereinen“, zählt die 29-Jährige auf. Die Liga spielt dabei nicht die entscheidende Rolle: „Natürlich wäre es schön, wenn es mit dem Aufstieg klappt. Aber es wäre auch nicht schlimm, wenn wir noch ein Jahr BWOL spielen würden“, geht Geier davon aus, dass der Aufstieg spätestens 2020 gelingt. „Das ist eine geile und gute Mannschaft. Ich bin sicher, dass wir sehr viel Spaß haben werden – und mit dem Spaß kommt auch der Erfolg.“ SG-Trainer Michael Stettner freut sich sehr, dass es „nach mehreren Anläufen“ endlich gelungen ist, die Rückraumspielerin zur SG zu holen. „Denise ist zweifelsohne eine Spielerin aus dem oberen Regal. Wir wollten jemand für noch mehr Gefahr aus dem Rückraum, die zudem in unser Abwehrsystem passt. Sie ist nicht nur sportlich, sondern auch menschlich eine 1A-Lösung.“

Sehr glücklich zeigt sich Stettner auch über eine weitere Verpflichtung: Torhüterin Jana Brausch
kommt ebenfalls vom Drittligisten TV Möglingen. „Derzeit ist Tabea Kraft unsere unumstrittene Nummer eins. Mit Jana kommt jemand auf dem gleichen Level an ihre Seite, die aber ein anderer Typ Torhüter ist. Jana hat Erfahrung von der Jugendbundesliga über die 3. Liga bis hoch zur 1. Bundesliga, und ist mit ihren gerade mal 19 Jahren trotzdem noch sehr jung und mit ihrer Entwicklung sicherlich noch nicht am Ende“, so Stettner.