Damen 1: Dem Gegner von Beginn an die Grenzen aufgezeigt

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Von Lars Laucke

Bottwartal – Ein guter Start gibt die nötige Sicherheit. Das galt am Samstagnachmittag auch für die BWOL-Handballerinnen der SG Schozach-Bottwartal im Auswärtsspiel beim Frisch Auf Göppingen II. Bereits nach fünf Minuten führten die Gäste mit 4:0. „Wir sind wirklich gut ins Spiel gekommen, haben in der gesamten ersten Halbzeit eine sehr gute Angriffsleistung gezeigt. Und in der Abwehr haben wir dem Gegner, der viele junge Spielerinnen in seinen Reihen hatte, früh die Grenzen aufgezeigt“, stellte Trainer Michael Stettner zufrieden fest. Nach einem weiteren Zwischenspurt von 12:8 auf 18:8 ging die SG letztlich mit einem deutlichen 18:11-Vorsprung in die Pause.

Als Vorentscheidung wollte Stettner dies zwar noch nicht sehen. Und zu Beginn der zweiten Hälfte drohte seine Mannschaft, ihn zu bestätigen. „Das war unsere einzige Schwächephase der Partie, quasi das Gegenteil vom Spielbeginn“, kommentierte er die drei Göppinger Treffer zum 18:14. Doch zwei Tore von Melanie Guyomard innerhalb einer Minute brachten den Gästen wieder die nötige Sicherheit, unter fünf Treffer schmolz der Vorsprung bis zur Schlusssirene nicht mehr. Am Ende leuchtete ein deutliches 32:23 für die Bottwartälerinnen von der Anzeigetafel.

„Die Abwehr war mit elf Gegentoren in der ersten und zwölf in der zweiten Halbzeit durchgängig sehr stark. Da hat jede ihren Job gemacht. Und im Angriff muss man Theresa Müller herausheben“, lobte Stettner seine Rückraumspielerin, die 13 Tore erzielte. In der Tabelle ist die SG weiterhin Zweiter, der TuS Steißlingen – einer der Aufstiegskonkurrenten – ließ dagegen in Heiningen Punkte liegen. Für Stettner eher nebensächlich: „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, den Rest können wir nicht beeinflussen. Wir schauen auf uns, weiter als bis zum nächsten Spiel gegen Bönnigheim denke ich nicht.“

SG Schozach-Bottwartal: Kraft, Schweizer – Bieser, Ziegler (2), Müller (13/4), Günsoy, Brunn (1), Benz (1), Klenk (2/1), Wehe (4), Mangold (5), Guyomard (4).