Herren 1: SGSB gewinnt wichtiges Derby gegen den HCOB II


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

HC Oppenweiler/Backnang II – SG Schozach-Bottwartal 21:23 (8:10)

Die SG Schozach-Bottwartal hat das Derby in Oppenweiler mit 21:23 (8:10) gewonnen. Nach neun sieglosen Spielen konnte die SGSB zwei wichtige Punkte einfahren um dem Abstiegsstrudel zu entkommen. Der Sieg war verdient, da das geamte Team eine starke kämpferische Leistung bot, auch wenn das Spiel nicht wirklich hochklassig war. Außer beim 1:0 war die SGSB nicht einmal in Rückstand und führte die meiste Zeit mit zwei bis vier Toren. Beim 20:21 nach 58:27 Minuten wurde es nochmal spannend, im Gegenzug gelang der Mannschaft von Tobias Klisch dann aber das entscheidende 20:22 durch Felipe Soteras Merz. Oppenweiler verkürzte noch einmal zum 21:22 und kurz vor Ende des Derbys hatte die SGSB noch einmal Glück. „15 Sekunden vor Ende werfen wir schon aufs Tor“, haderte Trainer Tobias Klisch. Zum Glück landete der Abpraller in den Händen von Damir Marjanovic, der die Partie mit dem 21:23 entschied.
Trainer Tobias Klisch: „Heute haben wir das Spiel über den Kampf und unsere sehr gut stehende Abwehr gewonnen, dahinter hat Torhüter Philip Hämmerling eine starke Leistung gezeigt. So konnten wir auch einige Fehler im Angriff kompensieren.“

SG Schozach-Bottwartal: M. Ernst, Ph. Hämmerling – V. Weckerle (1), F. Soteras Merz (9/7), F. Linder, C. Ziegler (2), L. Gallus, M. Rossmeier (2), S. Schmitz, J. Keller, D. Marjanovic (4), R. Baumann, Ch. Zluhan (2)