wD-Jugend: SchoBott setzt nächstes Ausrufezeichen in Neuenstadt

Veröffentlicht am von Alessa Selcho.

Bezirksliga, weibliche D-Jugend 2018/2019

HSG Kochertürn/Stein – SG Schozach-Bottwartal 18:43 (8:22)

Mit einem souveränen 18:43 setzte sich die weiblche D-Jugend von Trainer Tobias Naumann gegen die HSG Kochertürn/Stein in der Helmbundhalle durch. Nach den ersten 20 Minuten war das Spiel bereits entschieden. Das deutliche 8:22 war Ergebnis einer konzentrierten und mannschaftlich geschlossenen Spielweise sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Im SchoBott-Tor war Charlotte Korn glänzend aufgelegt und brachte mit ihren zahlreichen Paraden die gegnerischen Angriffspielerinnen zum Verzweifeln. Ihre Mitspielerinnen nutzten die TW-Leistung im Verbund mit der Abwehr zu schnellen Gegentoren. Über ein 1:8 in der 5. Minute und dem 6:16 zur Hälfte der ersten Spielzeit ging es dann beim Stand von 8:22 in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit baute die SGSB den Vorsprung weiter aus zum 9:30 in der 25. Minute. Dem hohen Spielstand waren sicher die ein oder anderen Fehler geschuldet. In der Abwehr wurde nicht mehr mit der letzten Konsequenz nachgegangen und so konnte Kochertürn fünf Minuten vor Schluss mit dem 16:40 etwas Spielkosmetik betreiben. Der Sieg war jedoch in dieser einseitigen Partie nie in Gefahr und mit dem 18:43 geht es nun motiviert in das Spitzenspiel gegen Schwäbisch Hall am nächsten Wochenende. Die Mädels hoffen auf die Unterstützung in eigener Halle, denn nur mit einem Sieg hat das Team noch eine reelle Chance auf die Meisterschaft.

SG Schozach-Bottwartal: Charlotte Korn – Anna Kürschner (5), Nelly Härle (5), Lena Siebert (14), Sophia Vogelmann (1), Jessica Wendel (4), Larissa Wickenhauser, Emma Müller (3), Lea Thierer (11)