Herren 1: Kaderplanungen so gut wie abgeschlossen


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Die Kaderplanungen der 1. Herrenmannschaft der SG Schozach-Bottwartal für die Saison 2019/20 sind so gut wie abgeschlossen. Insgesamt haben bisher 14 Spieler ihre Zusage für die kommende Spielzeit gegeben. Zusätzlich werden aus der A-Jugend einige Spieler regelmäßig die Trainingseinheiten der Herren 1 absolvieren und natürlich auch im Spielbertrieb vermehrt zum Einsatz kommen.

Mit Felipe Soteras Merz wird ein im Angriff und in der Abwehr gleichermaßen wichtiger Spieler auch in der kommenden Saison das Trikot der SGSB tragen. Seine Entscheidung kam recht spät, da er bis Ende Februar noch nicht wusste wie es beruflich bei ihm weitergeht. Umso schöner ist es, dass inzwischen alles geklärt ist und er weiter in der Langhanshalle auf Torejagd gehen wird. Trainer Tobias Klisch freut sich über den Verbleib: „Felipe ist vorne wie hinten der Kopf der Mannschaft und er hatte auch einige höherklassige Angebote. Deshalb ist es natürlich eine tolle Sache, ihn mindestens ein weiteres Jahr im Team zu haben.“

Auf der Rechtsaußen-Position wird weiter Felix Linder wirblen, der in der laufenden Saison ein großen Schritt gemacht hat. „Felix hat sich zu einer verlässlichen Größe auf dem rechten Flügel entwickelt und ist noch lange nicht am Ende seines Leistungspotenzials. Evtl. bekommt er in der zweiten Jahreshälfte 2019 einen Praxissemester-Platz bei einem Betrieb in der Region Heilbronn, was seinen Fahrtaufwand zu den Trainingseinheiten minimieren würde.“ so Tobias Klisch.

Auch ein weiteres Eigengewächs der SG wird seinem Heimatverein treu bleiben, Jonas Keller hat vergangene Woche seinen Verbleib zugesagt, was seinen Trainer nicht minder freut: „Jonas hat sich ebenfalls sehr gut entwickelt, besonders in der Abwehr wird er eine feste Größe werden. Auch im Angriff wird er den beiden anderen Kreisläufern Sebastian Schmitz und Daniel Zieker Druck machen und versuchen seine Spielanteile weiter zu erhöhen.“

Leider gibt es auch eine unerfreuliche Nachricht zu vermelden, Cedric Ziegler wird kommende Saison nicht mehr das Trikot der SG tragen. Er hat den Verantwortlichen letzte Woche mitgeteilt, dass sich seine handballerische Zukunftsplanung geändert hat und er in der kommenden Spielzeit doch nicht zur Verfügung stehen wird. „Das ist natürlich sehr schade, wir hätten sehr gerne mit Cedi weitergemacht und hatten ihn fest eingeplant. Jetzt müssen wir für den Rückraum nochmal aktiv werden, das ist zum jetzigen Zeitpunkt natürlich nicht so einfach“ so Christoph Hauser, Ressortleiter Aktive Herren.

Die kommende Saison wird sehr wichtig für die SG, da man sich für die in der Spielzeit 2020/21 wiedereingeführte eingleisige Württembergliga qualifizieren muss, was das primäre Ziel der SG sein wird. Christoph Hauser dazu: „Dieses Ziel verfolgen aber natürlich auch viele andere Mannschaften aus unserer Staffel und rüsten entsprechend ihre Kader auf. Stand heute gehe ich davon aus, dass man für die Qualifikation zur eingleisigen Württembergliga mindestens den 6. Platz erreichen muss. Jetzt müssen wir aber erstmal die aktuelle Saison vernünftig zu Ende bringen, das sind wir dem Verein, den Sponsoren, den Fans und allen Helfern schuldig. Der Klassenerhalt ist noch nicht geschafft, was in den Köpfen einiger Spielern wohl noch nicht angekommen ist“.