Damen 1: SG Schozach-Bottwartal  fährt einen Kantersieg ein


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Zwischenzeitlich war die SGSB am Samstagabend sogar schon in die 3. Liga aufgestiegen – nun wartet hoffentlich das Happy End am kommenden Samstag!

SG Heidelsheim/Helmsheim – SG Schozach-Bottwartal 15:27

Von Stephan Sonntag – Lediglich fünf Minuten Anlaufzeit brauchte die SG Schozach-Bottwartal im Auswärtsspiel bei der SG Heidelsheim/Helmsheim. Nach der ersten Führung durch Michelle Wunschik zum 3:2 lief das Spiel der SGSB einem designierten Drittliga-Aufsteiger würdig. Schon nach gut 20 Minuten stand es 14:4. Die Gastgeberinnen wurden von Michael Stettners Truppe gnadenlos überrollt.

In der zweiten Hälfte konnten die Gäste die Partie locker zu Ende spielen und dem VfL Waiblingen II alle Daumen drücken. Denn der Absteiger lieferte dem SGSB-Aufstiegskonkurrenten TuS Steißlingen im Parallelspiel einen harten Fight. Knapp drei Minuten vor dem Ende hatte Carolin Lösch den VfL mit 31:30 in Führung gebracht. 166 Sekunden fehlten bei diesem Spielstand nur noch zum Drittliga-Aufstieg der SGSB. Doch der TuS zog noch einmal den Kopf aus der Schlinge. Lena Maria Störr und Elena Rimmele trafen zum 32:31, Störr setzte nach Spielende per Siebenmeter den Schlusspunkt zum 33:31. Die SGSB sollte für das Aufstiegsendspiel nächste Woche gegen Steißlingen gewarnt sein. Diese Mannschaft ist bis zur letzten Sekunde in der Lage, eine Partie zu drehen.

SG Schozach-Bottwartal: Schweizer, Kraft (Tor) – Ziegler (3), Müller (4/1), Brunn (2), Hönig (1), Günsoy, Benz (4), Klenk (5/2), Wehe (5), Wunschik (2), Mangold, Guyomard, Spieth (1).

Siebenmeter: SGHH 1/0; SGSB 5/3.

Fotos: Ralf Titzmann

Zeitstrafen: 0/3.