Herren 1: SGSB kommt über Unentschieden nicht hinaus


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

HSG Schönbuch – SG Schozach-Bottwartal         25:25 (14:14)

Am vergangenen Sonntag konnte die SG Schozach-Bottwartal bei der HSG Schönbuch nicht über die gesamte Begegnung spielerisch an den Auftaktsieg von einer Woche zuvor anknüpfen. In den ersten 15 Minuten zeigte das Team ein vernünftiges Spiel und ging beim Stand von 5:6 schnell durch einen 3:0 Lauf von Patrick Sattler, Valentin Weckerle und Felipe Soteras Merz mit 5:9 in Führung. Bereits da ließ man aber schon einige 100%ige liegen. Doch plötzlich verlor die SGSB völlig den Faden im Angriff, warf unkonzentriert und musste so einfache Ballverluste in Kauf nehmen, welche die Gastgeber dankbar annahmen und zur Halbzeit 14:14 ausglichen.

Die Halbzeitpause brachte keine Änderung in das Spiel der SGSB. Schönbuch war immer um ein bis zwei Tore vorn. Im Gegenzug schafften die Gäste zwar immer wieder den Ausgleich mit dem 16:16 (37.), 18:18 (41.), 23:23 (52.) und 24:24 (54.), aber spielerisch war dieses Mal nicht mehr möglich. Zu wenig wurden über das gesamte Spiel die Außenspieler ins Spiel gebracht, was es den HSGlern relativ einfach machte, sich in der Abwehr auf das Team von Tobias Klisch einzustellen. „Am Ende bleibt es bei einem gerechten Unentschieden. Zwei Punkte wären für uns nicht verdient gewesen, dazu war die Leistung des gesamten Teams zu schlecht“, resümiert Teammanager Christoph Hauser.  

SG Schozach-Bottwartal: Thomas Fink, Valentin Weckerle (9), Felix Linder, Yanis Heinz, Felipe Soteras Merz (5), Robin Baumann (2), Lukas Gallus (1), Daniel Zieker (3), Patrick Sattler (2), Sebastian Schmitz, Jonas Keller, Nicolas Eschbach, Christian Zluhan (3/1)