Herren 1: Ein Spiel gegen „alte“ Weggefährten


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Vorbericht Männer Württembergliga 2019/2020

Samstag, 12. Oktober 2019, 19:30 Uhr

HSG Böblingen/Sindelfingen – SG Schozach-Bottwartal

Am kommenden Samstag, den 12. Oktober 2019 reist die SG Schozach-Bottwartal, einzig ungeschlagenes Team der Liga, nach Böblingen. Dort wird sie von der HSG Böblingen/Sindelfingen in der Murkenbachhalle 1 empfangen. Für Trainer Tobias Klisch, der in Böblingen arbeitet, und Felipe Soteras Merz, der gegen seinen Ex-Verein antritt, wird es mit Sicherheit ein besonderes Spiel geben, zumal SchoBotts Trainer auf viele, insgesamt sieben an der Zahl, ehemalige Weggefährten aus seiner Herrenberger Zeit aufeinandertrifft. „Das gibt mir und auch der Mannschaft einen Extraschub an Motivation“, erläutert der Coach, für den es am kommenden Samstag klar darum geht, weiter ungeschlagen in der Liga zu bleiben. „In der letzten Saison haben wir zweimal unentschieden gespielt und wenn wir das Torwartduell gewinnen und unsere Leistung gegenüber dem letzten Spiel steigern, dann ist ein Sieg durchaus realistisch“, ist sich Tobias Klisch sicher. Dafür wird er diese Woche seine Rückraumspieler auf eine offensive Böblinger Deckung vorbereiten, welche sie seit dieser Saison spielen. Aber nicht nur das liegt im Fokus des Trainers, „den Böblinger Rückraum macht zum großen Teil Urs Bonhage im rechten Rückraum aus, der im letzten Spiel mit zehn Toren bester Torschütze bei der HSG war, wie in den anderen Spielen zuvor auch. „Da ich selbt noch mit ihm gespielt habe, weiß ich um seine Qualitäten“, ergänzt Klisch, der von seiner Abwehr fordern wird, dass der Torschütze vom Dienst sich nicht entfalten darf. Selbst das wird aber nicht reichen, denn der Rest der HSG ist nicht unterschätzen, wenn um 19:30 Uhr der Anpfiff am Samstag erfolgt.