Herren 1: Ein gebrauchter Tag für die SG


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Spielbericht Württembergliga Nord Männer 2019/2020

SF Schwaikheim – SG Schozach-Bottwartal 33:21 (17:12)

Eine herbe Niederlage setzte es am Samstagabend für die Herren der SG Schozach-Bottwartal bei den SF Schwaikheim mit 33:21. „Wir waren dieses Mal einfach chancenlos. Das Spiel hätte noch weitere Stunden laufen können und wir hätten es nicht gedreht“, zieht Trainer Tobias Klisch sein Fazit. „Viele Gründe kamen an diesem Abend einfach zusammen. So wurde Luca Schmid, der sich in einer ausgezeichneten Verfassung befindet, sehr hart gefoult und musste bereits nach 15 Minuten mit einem dicken Pferdekuss ausgewechselt werden. Felipe Soteras Merz stellte sich in der zweiten Halbzeit für knapp eine viertel Stunde in den Dienst der Mannschaft, obwohl er noch nicht fit war, konnte so nur bedingt helfen“, erklärt der Coach. Aber nicht nur das ließ das Spiel der SG aus dem Ruder laufen. „Unsere beiden Torhüter erwischten keinen guten Tag, während Stefan Doll auf Schwaikheims Seite sich mit zahlreichen Paraden auszeichnen konnte“, hadert Klisch. Es mangelte an diesem Tag einfach an allem. In der Abwehr bekam die SG keinen Zugriff, was man später durch eine offensive Umstellung versuchte in den Griff zu bekommen. „Nun heißt es Mund abwischen, denn nächste Woche wartet bereits das Derby gegen Oberstenfeld in der Beilsteiner Langhanshalle und da wollen wir uns wieder anders präsentieren“, gibt sich Klisch optimistisch. Denn trotz der Niederlage weist die SG mit Schmiden die wenigsten Minuspunkte bei einem Punkteverhältnis von 15:5 auf und bestimmt weiterhin das Ligageschehen.

Im Spiel selbst hielt die SG bis zur 20. Minute immer noch Tuchfühlung zu den Gastgebern beim Stand von 11:9, aber unzählige Fehlwürfe, Pfostentreffer oder Bälle weit über das Tor ließen die SG bis zur Halbzeitpause mit 17:12 in Rückstand geraten. In der zweiten Halbzeit setzte sich das Bild fort. SchoBott fand einfach keinen Zugriff und lag in der 45. Minute bereits mit 23:13 hinten. Ein ganzes Tor brachte man bis dahin im Kasten von Stefan Doll unter, einfach zu wenig, um an eine Spielwende zu denken. Am Ende musste sich die SG mit 33:21 geschlagen geben, während Schwaikheim das beste Spiel der Saison feierte.

SG Schozach-Bottwartal: Thomas Fink, Philip Hämmerling – Valentin Weckerle (3), Felipe Soteras Merz (1), Luca Schmid, Robin Baumann (6/1), Daniel Zieker (1),Felix Linder (2), Lukas Gallus (3), Sebastian Schmitz, Patrick Sattler (1), Jonas Keller, David Schneider, Christian Zluhan (4/2).