Herren 1: Mit starker Mannschaftsleistung zum nächsten Sieg


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Spielbericht Württembergliga Nord Männer 2019/2020

SG Schozach-Bottwartal – TV 1893 Neuhausen/Erms 26:24 (13:12)

Die Herren der SG Schozach-Bottwartal sind auch weiterhin das Maß aller Dinge in der Württembergliga Nord. Vor einer vollen Kulisse zwangen sie am Samstagabend in der Beilsteiner Langhanshalle den Ex-Bundesligisten TV 1893 Neuhausen/Erms mit 26:24 nieder und sind weiterhin ungeschlagener Tabellenführer.

Dass sie sich den Sieg hart umkämpfen mussten, davor warnte SGSB-Coach Tobias Klisch bereits im Vorfeld der Begegnung. Wie vorausgesagt traten die Gäste auch auf. SchoBott musste sich sich über die gesamte Spielzeit mit einer extrem aggressiven Abwehr der Gäste auseinandersetzen. Trotz aller Vorbereitung tat sich der Gastgeber schwer gegen die offensive 3:2:1-Abwehr und leistete Schwerstarbeit in einem Spiel, dass Kleinigkeiten entscheiden sollten. Nach einem 3:3 in der 10. Minute konnten sich der TV bis zur 20. Minute auf 5:7 absetzen. Tobias Klisch sah sich gezwungen die Auszeit zu nehmen, was auch im Spiel seiner Mannschaft fruchtete. In der 23. Minute verwandelte Christian Zluhan vom 7m-Punkt zum 7:8 und brachte mit zwei weiteren Toren seine Mannschaft wieder mit 9:8 in Führung. Mit einem knappen 13:12 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte war SchoBott immer einen Tick besser als Neuhausen. Und so konnte die SGSB den TV immer auf ein bis zwei Tore bis zur 39. Minute von sich fernhalten. Neuhausens Trainerbank nahm die Auszeit, aber die Hausherren ließen sich davon nicht beirren und setzen über eine sehr gut stehende Abwehr mit einem guten Thomas Fink im Tor nach. Nach 45. Minuten war man so mit 20:16 weg und hatte nun alle Möglichkeiten die verbleibende Zeit sicher zu spielen. Zu viele technische Fehler ließen die Gäste aber wieder zurück ins Spiel kommen. Zehn Minuten vor Schluss war das Spiel wieder mit 20:20 offen. Am Ende zahlte sich die individuelle Klasse im Angriff von Christian Zluhan und Spielmacher Felipe Soteras Merz, der sich beim letzten Treffer noch verletzte, aus. Beide hielten mit ihren Treffern Neuhausen auf Distanz und feierten mit ihrem Team das verdiente 26:24. Ähnlich sahen es auch Tobias Klisch und Teammanager Christoph Hauser nach dem Spiel. „In der Summe waren wir heute besser. Der Sieg ist deshalb auch verdient und nicht zuletzt Ergebnis einer geschlossenen Mannschaftsleistung“, resümieren beide.

SG Schozach-Bottwartal: Thomas Fink, Philip Hämmerling – Valentin Weckerle (1), Felix Linder (2), Felipe Soteras Merz (7/1), Robin Baumann (1), Luca Schmid (1), Lukas Gallus (3), Daniel Zieker, Patrick Sattler (3), Sebastian Schmitz (1), David Schneider, Jonas Keller, Christian Zluhan (7/3).