Herren 2: Ungefährdeter Sieg über die SG Bad Mergentheim


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Am 16.11.2019 war für die zweite Mannschaft der SG Schozach Bottwartal Heimspiel angesagt. Das klare Ziel, die bisher makellose Heimbilanz ausbauen. Zu Gast war die SG Bad Mergentheim, die sich als Aufsteiger aus der Bezirksklasse im Laufe der Saison gut etabliert haben. Von Anfang an war klar, dass die zwei Punkte in Beilstein bleiben mussten. Mit der Nachricht, dass die Gäste nicht in Bestbesetzung angereist waren, ging man zuversichtlich in das Spiel.

Selbstbewusst und gestärkt durch die bisher weiße Heimweste erwischten unsere Jungs einen guten Start in die Partie und setzten sich nach 10 gespielten Minuten mit 6:3 ab. Bis zur Halbzeit konnte die drei-Tore-Führung gewahrt werden. Dies auch, dank der bis dahin drei Tore von Youngster Manuel Reinhardt, welcher sich auf der ungewohnten rechten Außenposition mit insgesamt fünf Toren empfehlen konnte. Durch einen Treffer in letzter Sekunde durch Mittelmann Daniel Bosnjak, ging die Partie bei einem Stand von 13:9 in die Pause.

Nach der Pause machte sich die dünne Bank der Gäste bemerkbar, sodass unsere Jungs immer öfter Gegenstöße laufen konnten. Diese entstanden durch eine Abwehr, die im gesamten Spiel lediglich 21 Tore zuließ, welche vom gut aufgelegten Torhütergespann Jan Oßmann und Garry Ziegler unterstützt wurde. Auszeichnen konnte sich auch David Schneider, der als Aushilfe aus der ersten Mannschaft mitspielte. Er erzielte allein sieben seiner neun Tore in der zweiten Halbzeit. So war es möglich, dass die SG ihren Vorsprung stetig bis zum Ende ausbauen konnte.

Am Ende der Partie stand somit ein verdientes 31:21 für unsere Jungs auf der Anzeigentafel. Somit bleiben sie weiterhin in heimischer Halle ungeschlagen. Trainer Markus Hönig konnte mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein, die vor allem in der Abwehr einen guten Eindruck machte. Nun können also zwei weitere Punkte auf dem Konto der Mannschaft aus dem Bottwartal vermerkt werden.

Es spielten: Garry Ziegler; Daniel Bosnjak (3); Laurin Grehn; Moritz Kunz (2); Yanis Heinz (2); Manuel Reinhardt (5); Michael Krahl; Jonas Keller (3); Jan Oßmann; Max Kürschner (5); Yannick Mistele (1); Deniz Dogan; David Schneider (9); Moritz Tischer (1)