Damen 2: SGSB siegt verdient gegen den TV Mosbach (23:30)

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Am vergangenen Samstagabend trat die zweite Damenmannschaft der SG Schozach-Bottwartal die weite Reise nach Mosbach an. Gegen den aktuell Tabellenletzten war die SGSB als derzeitiger Tabellenführer einmal mehr in der deutlichen Favoritenrolle. Und auch die Vorzeichen standen sehr gut. Man hatte die Niederlage gegen die SG Degmarn-Oedheim verarbeitet und unter der Woche gut trainiert. Zudem konnte man auf einen nahezu vollständigen Kader zurückgreifen.

Zu Beginn der Partie fand die SGSB dennoch nur schwer in die Partie. Oftmals agierte man im Angriff zu nervös und voreilig. In der Abwehr brauchte das Team eine kurze Zeit, bis es sich klar sortiert hatte. So kam es, dass der TV bis zur 16. Minute und einem Spielstand von 8:8 auf Augenhöhe mit den Gästen mitspielen konnte. Doch dann zog die SGSB das Tempo merklich an und erspielte sich bis zur 25. Spielminute einen vier Tore Vorsprung. Vor allem die schnellen Tempogegenstöße und auch das Tempospiel im Angriff führte zu leichten Toren für die Gastmannschaft. Nun war die Mannschaft endgültig im Spiel angekommen. Bis zur Pause konnte diese Führung sicher verwaltet werden und die Teams trennten sich beim 12:15 Halbzeitstand.

Doch nach der Pause tat man sich sehr schwer zurück in die Partie zu finden. Unnötigerweise brachte man damit den TV zurück ins Spiel. Beim Spielstand von 15:16 in der 35. Minute war alles wieder offen. Doch erneut bewies die SGSB die stärkeren Nerven und auch die stärkere Mannschaftsleistung. Die Gäste gewannen erneut die Oberhand und erspielten sich einen fünf Tore Vorsprung zum 15:20 in der 41. Minute. Diese Führung lies sich das Team nicht mehr nehmen und die SGSB sicherte sich einen verdienten 23:30 Auswärtssieg.

Die zweite Damenmannschaft der SG Schozach-Bottwartal konnte damit erneut die Tabellenführung behaupten. Das Team konnte sich nach einer schweren Niederlage in der Vorwoche wieder stark zurückkämpfen und einen souveränen Sieg erspielen. In der kommenden Woche möchte man direkt daran anknüpfen. Gegen die HSG Taubertal, die aktuell eher in der Mitte der Tabelle zu finden ist, möchte die SGSB einen weiteren Sieg einfahren. Doch aus der Vergangenheit ist bekannt, dass man das Team aus der Main-Tauber Region nicht unterschätzen darf. Anpfiff ist am kommenden Sonntag (15.12) um 15.45 Uhr in der Langhanshalle in Beilstein. Das gesamte Team freut sich über zahlreiche Fans.

Es spielten: Alina Bauer, Nicole Wilhelm (beide Tor), Laura Richter (5/1), Ulrike Kümmerlen, Laura Martucci, Lea Ungerer (8), Katharina Selcho, Ann-Kathrin Richter (2), Sarah Kreh (3), Svenja Bohnenstengel, Tamara Humburger (5/3), Neele Spuhn (3) und Sidonie Wimmer (4).

Auf der Bank: Hans-Dieter Helber, Martina Altmann und Elena Koch.

Am Schiedsgericht: Isabel Wedberg.