Herren 1: SchoBott will am Sonntag in Remshalden positiven Jahresabschluss

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Vorbericht Württembergliga Nord Männer 2019/2020

SV Remshalden – SG Schozach-Bottwartal , 15.12.2019, 17:00 Uhr

Für das Württembergligateam der SG Schozach-Bottwartal geht es am morgigen Sonntag zum SV Remshalden. Der Absteiger aus der BWOL blieb bisher hinter den Erwartungen und zeigte sehr unterschiedliche Ergebnisse. „Für uns wird die Aufgabe dennoch nicht einfach, da Remshalden zwar das Derby gegen Weinstadt verloren hatte, aber danach zwei Wochen Zeit hatte, sich auf uns vorzubereiten“, so SGSB-Trainer Tobias Klisch. Besonders warnt er vor der 5:1 Abwehr der Remshaldener, was den SV von anderen Teams abhebt. „Wir haben uns diese Woche gut darauf vorbereitet. Selbst wollen wir über eine gute Defensive ins Spiel kommen, denn auch Torwart Philip Hämmerling ist seit dem Spiel gegen Waiblingen in der Saison angekommen“, ergänzt Klisch, der das Jahr mit seiner Mannschaft postiv abschließen will und sich aber auch auf die Pause freut, denn das Team hatte in den letzten Wochen mit einigen Verletzungen zu kämpfen. „Die Ausfälle von Felipe Soteras Merz und Patrick Sattler neben Tobias Hold trafen uns schon hart. Hinzu kamen Blessuren von Felix Linder und Luca Schmid. Nach der Diagnose für das Knie von Sebastian Schmitz ist für ihn noch fraglich, ob er noch einmal auflaufen kann. Trotzdem wollen wir die zwei Punkte holen, auch wenn Remshalden in heimischer Halle als leichter Favorit in das Spiel gehen wird“, blickt Klisch voraus.