wC1-Jugend: SchoBott gewinnt Derby gegen die HABO


Veröffentlicht am von Ilka Korn.

6. Spieltag; Landesliga; weibliche C-Jugend

In einem wirklich sehenswerten Landesligaspiel schlugen unsere C-Jugend-Mädels am Sonntag unsere Nachbarn der HABO in der knallvollen Bottwartalhalle in Steinheim-Kleinbottwar mit 39:25.

Was für ein Spiel!! Wer das Glück hatte, am Sonntag um 16 Uhr in der Bottwartalhalle gewesen zu sein, es hätte kaum eine bessere Unterhaltung für einen Sonntagnachmittag geben können. Besonders als Fan dieser SGSB-Nachwuchstruppe. Klar, die Weihnachtsmärke unsicher machen hat auch seinen Scharm! Doch was den zahlreichen Zuschauern dort geboten wurde war sagenhaft.

Es trafen zwei ambitionierte Mannschaften aufeinander. Die Mädels kennen sich aus der Schule und von den HVW-Auswahlmannschaften. Dazu kommt, dass viele dieser Mädels in diesem Jahr, Seite an Seite, mit der Schulmannschaft des HCG Landessieger beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ wurden.  Deshalb war die Vorfreude, aber auch die Nervosität etwas größer als bei anderen Punktspielen. Klar, man mag sich – aber jeder wollte gewinnen…

Genug mit dem Vorgeplänkel. Los geht’s! Schiedsrichter Simon Küchenthal pfiff das zu jeder Zeit faire Derby an, und die SGSB stürmte nach vorne. Nach 5 Minuten stand es bereits 5:0 für die SG. Der HABO war die Nervosität deutlich anzusehen, doch auch bei der SG schlichen sich einige unnötige Fehler ein. Jedoch gelang es den Roten immer wieder, die sehr offensive Deckung der HABO zu überwinden. Außerdem war auf unsere 3:2:1-Deckung wie immer Verlass. Bis zur 20. Spielminute konnte die SG den Vorsprung halten, dann wurde die HABO immer stärker. In Minute 23, also kurz vor dem Seitenwechsel, verkürzte Mara Schäufele auf 13:16. Nun drohte das Spiel zu kippen, doch jetzt ging es blitzschnell. Die HABO machte weiter Druck, nutzte aber Ihre Chancen nicht. Vivien Haiser machte es auf unserer Seite besser und traf von Rechtsaußen. Dann, Glanzparade von Anja Veigel im Tor – „Traumtempogegenstoßpass“ zu Lena Siebert – Tor. Lara fängt den Ball heraus – Tor. Und dann ein weiterer Treffer von Tessa Bollschweiler über den Kreis – quasi mit dem Pausenpfiff! Sensationell!! Dank diesem tollen Schlussspurt ging es mit 20:14 in die Halbzeit.

Wie in Durchgang eins, hatte die SG auch nach der Pause den besseren Start. Joelina und Lea trafen doppelt und erhöhten die Führung nach 30 Minuten auf 10 Treffer – 15:25. Unsere bärenstarke Abwehr war wie so oft der Grundstein für den Erfolg. Aber auch unser Angriff, von allen Positionen gefährlich, brachte die Gästefans immer wieder zum Jubeln. Die Gastgeber kämpften bis zur letzten Sekunde, doch gegen diese SG war an diesem Tag nichts auszurichten. Das i-Tüpfelchen besorgte Marie Stahr in der Schlusssekunde, als Sie einen Tempogegenstoß sensationell aus dem Winkel fischte. Gleich danach lagen sich unsere Mädels in den Armen und sangen voller Begeisterung „DERBYSIEGER, DERBYSIEGER – HEY, HEY!“.

Was für ein tolles Spiel beider Mannschaften, mit einem zugegeben, etwas zu hoch ausgefallenen Endergebnis von 39:25 für die SG. Von dieser Truppe der HABO wird noch einiges zu hören sein. 

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer für die tolle Stimmung in der Halle!

Nach nun 4 Auswärtsspielen hintereinander dürfen wir endlich wieder zu Hause ran. Am Samstag, dem 07.12. um 18 Uhr, empfangen wir den TV Spaichingen in unserer Langhanshalle. Also liebe Freunde der SGSB, hier das Programm für Samstag. Glühweintrinken auf dem Weihnachtsständle der SGSB (Getränkemarkt Röhrich) und dann ab in die Langhanshalle – wir freuen uns auf euch!!

Foto: Däuble

Es spielten: Anja Veigel und Marie Stahr im Tor; Vivien Haiser (3), Joelina Kübler (5), Mia Barth (2), Lara Däuble (8), Lena Siebert (4), Tessa Bollschweiler (4), Maja Härle (2), Mara Layer, Lena Stahr (3), Marielene Reichhardt (4), Lea Thierer (4).

Trainer Marc Däuble und Larissa Scholze.