wC1-Jugend: Toller Start ins Jahr 2020

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

06.01.2020 TURNIERTEILNAHME bei den Stuttgarter Kickers

Am vergangenen Montag traten unsere Mädels der wC1 beim Turnier des Spitzenreiters der Württembergliga, den Stuttgarter Kickers, an. Sieben Mannschaften nahmen teil, jeder spielte gegen jeden.

Bereits zum Auftakt ging es gegen den Württembergligisten H2KU Herrenberg. Trotz müden Beinen, die meisten Mädels waren 3 Tage bei unserem Wintercamp, gelang den Roten ein ungefährdeter Sieg nach einer ganz tollen Leistung. Nach kurzer Pause wartete bereits der nächste Oberligist auf uns – die Stuttgarter Kickers. Gegen den haushohen Favoriten spielte die SGSB lange auf Augenhöhe, musste sich aber letztendlich knapp mit 9:12 geschlagen geben. Einziger Wehrmutstropfen war die Verletzung von Joelina Kübler, die uns leider für die ausstehenden Partien nicht mehr zur Verfügung stand. Trotz der knappen Niederlage und Joelinas Ausfall konnten die nächsten vier Spiele gegen die TSG Eislingen, die SG Weinstadt 2, die HSG Wi-Wi-Do und den SV Vaihingen mit breiter Brust angegangen werden. Die SG gab sich keine Blöße und gewann alle vier Spiele verdient. Somit erreichten wir einen tollen 2. Platz bei diesem stark besetzten Turnier – GLÜCKWUNSCH MÄDELS.

12.01.2020 9. Spieltag, weibliche C-Jugend, Landesliga

Bereits im ersten Landesligaspiel 2020 durften wir uns auf das Derby gegen die HABO freuen. Und auch in diesem Spiel bestätigte unser Nachwuchs seine starke Form und gewann ungefährdet mit 42:21.

Der Start des Spiels war etwas holprig, doch mit der ersten Führung nach 5 Minuten kam die Sicherheit zurück und die SG konnte sich schnell absetzen. Bereits nach 12 Minuten stand es 10:3. Leider profitierte die SG in dieser Phase des Spiels vom Schockzustand der HABO-Mädels, die eine Verletzung ihrer starken Kreisläuferin in Kauf nehmen mussten. Lina – die ganze SGSB-Truppe wünscht Dir eine gute und hoffentlich schnelle Genesung!

Die Hausherren zeigten jetzt eine ganz starke Leistung und führten bereits zur Pause uneinholbar mit 19:7.

Im zweiten Durchgang wurde leider nicht mehr so konsequent verteidigt, ist aber aufgrund des hohen Vorsprungs auch etwas verständlich. Das Tempo in der Offensive wurde allerdings gehalten, so gelangen auch nach der Pause sehenswerte Treffer durch die erste und zweite Welle.

Die Mädels hatten jetzt die Chance sich auf unterschiedlichen Positionen zu zeigen und nahezu alle wussten zu überzeugen. Weiter so Mädels!!

Unser nächstes Spiel findet am 02.02.2020, um 15:15 Uhr, gegen die TSG Schwäbisch Hall statt. Kommt nach Beilstein und unterstützt diese tolle Truppe.

Es spielten: Marie Stahr und Charlotte Korn im Tor; Vivien Haiser, Joelina Kübler, Lara Däuble (10), Lena Siebert (8), Tessa Bollschweiler (1), Maja Härle (4), Ühmmihan Koc, Mara Layer (2), Lena Stahr (3), Marielene Reichhardt (10), Lea Thierer (4).

Trainer Marc Däuble, Larissa Scholz und Svenja Bohnenstengel.