wC1-Jugend: SG-Mädels sind nicht zu stoppen

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

10. Spieltag; Landesliga; weibliche C-Jugend

Auch im zehnten Saisonspiel bleiben die Mädels der SGSB in der Landesliga 2019/20 ohne Punktverlust. Gegen die TSG Schwäbisch Hall, die eine Woche zuvor beinahe unseren Titelkonkurrenten BBM Bietigheim geschlagen hätte (16:18), gelang ein ungefährdeter 39:22-Heimerfolg.

Anja und Joelina hatten ihre Verletzungen auskuriert, somit waren alle Roten mit an Bord. Schiedsrichter Philipp Geiger pfiff die faire Partie an und die Bottwartaler erwischten einen guten Start. Bereits nach 6 Minuten waren die Gastgeber mit 6:2 in Führung. Nun ging leider etwas die Konzentration verloren und es dauerte weitere 6 Minuten, bis der SG ihren nächsten Treffer erzielte. Lara traf zum 7:4. Es wurden zwar immer wieder Bälle gewonnen, doch oft kamen die mit hohem Risiko gespielten 1. Welle-Bälle nicht an oder klarste Möglichkeiten wurden vergeben. Doch mit zunehmender Spielzeit bestimmten die Panther immer besser das Spielgeschehen und konnten sich zur Halbzeit auf 18:10 absetzen.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Tor noch aggressiver verteidigt und die Gäste hatten große Probleme unser Tempo mitzugehen. Leider wurden auch im zweiten Durchgang zahlreiche klare Möglichkeiten nicht genutzt, sonst wäre das Ergebnis noch deutlicher ausgefallen. Trotz einiger Unkonzentriertheiten ein gutes Spiel – aber, ihr könnt es noch besser Mädels ;-)

Bereits am Sonntag folgt das nächste Spiel der wC1. Um 13 Uhr beginnt das schwere Spiel beim Dritten der Tabelle, Schmiden/Oeffingen. Wir freuen uns über jeden, der uns unterstützt.

Es spielten: Marie Stahr und Anja Veigel im Tor; Vivien Haiser (3), Joelina Külber (3), Mia Barth (2), Lara Däuble (11), Lena Siebert (2), Tessa Bollschweiler (2), Maja Härle (2), Mara Layer, Lena Stahr (3), Marielene Reichhardt (6), Lea Thierer (5).

Auf der Bank: Marc Däuble, Svenja Bohnenstengel und Chiara Keil.