Saison in der 3. Handball-Bundesliga wurde vergangenen Dienstag vorzeitig beendet!

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Durch den finalen Beschluss des DHB Bundesrates wurde auch die Saison bei unseren Damen 1 vorzeitig beendet. Auf Grund der Quotienten-Regelung belegt das Team von Michael Stettner, Günter Rupp und Steffen Sotzny einen hervorragenden 3. Tabellenplatz. Aufkommende Spekulationen, um einen Aufstieg in die 2. Handballbundesliga können im Keim erstickt werden, da der 3. Platzierte keine Aufstiegsberechtigung hat. Nachstehend die offizielle Abschlusstabelle:

1 TuS Metzingen II

2 ESV 1927 Regensburg

3 SG Schozach-Bottwartal

4 SV Allensbach

5 TSV Haunstetten

6 TSV Wolfschlugen

7 HCD Gröbenzell

8 SG Kappelwindeck/Steinbach

9 TG 88 Pforzheim

10 TV Möglingen

11 TV Nellingen

12 ASV Dachau

Bei den Damen hat keiner der Staffelsieger eine Lizenz für die 2. Handball-Bundesliga beantragt. Somit wird auch in der Saison 2020/2021 der ESV Regensburg in der Südstaffel dabei sein. Auch in der 3. Handball-Bundesliga werden keine Mannschaften sportlich absteigen. Somit werden die Mannschaften der Saison 2019/2020 auch in der kommenden Saison dabei sein und durch die vermeintlichen Aufsteiger aus Göppingen, St Leon-Reilingen und Würm-Mitte ergänzt. Hierbei ist laut DHB aber das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Aktuell sind alle Spielerinnen in die vorgezogene Sommerpause entlassen worden. Leider konnten die Spielerinnen und Trainer, die die SGSB verlassen, bisher nicht gebührend verabschiedet werden. Dies werden wir aber sicher nachholen, sobald es die Situation zulässt. Die Planungen für den Start in die Vorbereitung zur kommenden Saison liegen praktisch schon in der Schublade, auch wenn noch niemand weiß, wann und wie es weiter- bzw. losgeht.

Wir wünschen allen Spielerinnen der Damen 1 und deren Trainern, dass wir bald Gewissheit haben, wann gestartet werden kann.