3. Liga-Team verstärkt sich im Rückraum

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Die Zusammenstellung des Kaders der SG Schozach-Bottwartal ist um ein passendes Puzzleteil ergänzt worden. Vom Baden-Württemberg-Oberligist TSV Birkenau wechselt mit Maureen Merkel eine Wunschspielerin von Trainer Michael Stettner unter den Langhans und verstärkt die SGSB Damen. Die 25-Jährige Rechtshänderin strahlte nach der Vertragsunterzeichnung und kommentierte ihre Unterschrift mit den Worten, „ich freu mich riesig, nochmals 3. Liga Luft schnuppern zu dürfen“. Schon in der Saison 2018/2019 spielte Maureen mit Ihrem aktuellen Verein TSV Birkenau in der dritthöchsten Handballliga. Besonders die dynamische sowie kraftvolle Art Handball zu spielen waren ausschlaggebend für die SGSB Verantwortlichen, Maureen zu verpflichten.  „Maureen ist eine Spielerin, die viel Torgefahr aus dem Rückraum ausstrahlt, aber auch eins gegen eins Situationen hervorragend lösen kann.“, so Teammanager Michael Gramsch, der schlussendlich den Kontakt hergestellt und die Verhandlungen geführt hat. Weiterer Pluspunkt mit Maureen Merkel ist das Rückraumspiel der SGSB Damen nochmals variantenreicher, was wiederum Trainer Michael Stettner mehr Optionen in der Spielgestaltung gibt.

Maureen hat den Handballsport von der Pike auf gelernt. Im zarten Alter von 5 Jahren wurden ihr von den Trainerinnen und Trainern ihres Heimatvereins TV 1883  Schriesheim die Grundlagen des Handballsports beigebracht. Bis zum Abbruch der Saison 2019/2020 ging Maureen beim TSV Birkenau auf Torejagd. Die Wahl-Mannheimerin studiert aktuell noch Lehramt auf Sport, Alltagskultur und Gesundheit und beschäftigt sich mit ihrer Bachelor Arbeit – steht also kurz vor dem Abschluss.

Die Saisonziele von Maureen spiegeln die Art ihres Handballspiel eins zu eins wieder, denn ihre persönlichen Ziele sind mit viel Spaß und Kampf das bestmögliche mit der Mannschaft zu erreichen.

Wir wünschen Maureen viel Erfolg und freuen uns auf die kommende Saison.