Mitgliederbrief

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Liebe aktiven Handballerinnen und Handballer, SGSB Kids und JugendspielerInnen sowie deren Familien, Sponsoren, Gönner, Fans der SG Schozach-Bottwartal und Mitglieder des Fördervereins Handball SG Schozach-Bottwartal e.V.

Seit dem 13. März ist jeglicher Handball-Spielbetrieb eingestellt und auch die Sporthallen sind aus Sicherheitsgründen geschlossen. Natürlich ist dies auch im Sinne von uns Handballern, denn die Gesundheit von allen steht über allem. Seit dem 8. April haben alle etwas mehr Klarheit, wie es mit der Saison 2019/2020 sportlich weiter gehen wird. Mit dem Beschluss des DHB Bundesrates vom 21. April 2020 sind nun auch die letzten Unklarheiten zur aktuellen Saison beseitigt. Neben dem Abbruch der 3. Handball-Bundesliga wurde auch beschlossen, dass die Platzierungen durch die Quotienten-Regelung anhand des Tabellenstandes vom 12. März festgelegt werden.

Die Runden für die Aktiven-Mannschaften sind somit für beendet erklärt. Es gibt keine sportlichen Absteiger und die Erstplatzierten steigen in die nächst höhere Liga auf. Durch die Einführung der Verbandsliga haben es unsere Damen 2 als Tabellenzweiter geschafft und steigen in die Landesliga auf – erstmals spielt somit eine zweite Mannschaft auf Landesebene. Ab der kommenden Saison fliegen die Spielbälle der Damen 2 auf Landesebene in die gegnerischen Tore. Somit haben wir ein hervorragendes Sprungbrett für unsere Nachwuchshandballerinnen geschaffen – eine herausragende Leistung. Unsere Damen 1 haben sich im ersten Jahr in der 3. Handball-Bundesliga hervorragend präsentiert und sich sowohl in der heimischen Langhanshalle als auch in der Ferne viele Freunde gemacht. Unsere Herren 1 haben ihr Saisonziel mit der Qualifikation zur eingleisigen Württembergliga ebenfalls erreicht. Ganz besonders Stolz macht uns der Auftritt unserer zweiten Herrenmannschaft. Das mit Abstand jüngste Team der Bezirksliga hat sich beachtlich geschlagen. Eine Zeitlang war sogar ein Aufstieg möglich. Zudem wachsen dort einige Eigengewächse heran, die wir in Kürze in der ersten Mannschaft sehen könnten.

Mittlerweile sind auch die großen Fragezeichen hinter den Qualifikationsrunden der Jugendmannschaften geklärt. Bedauerlicherweise – aber absolut verständlich – werden sowohl die Bezirks- als auch die HVW Qualifikationen nicht gespielt. Für uns besonders unbefriedigend, da wir erstmals wieder mit fünf Mannschaften an den Qualifikationsrunden für den Spielbetrieb auf Landesebene teilnehmen wollten. Für unsere Jugendmannschaften gilt somit dasselbe wie bei den Aktiven – alle müssen sich in Geduld üben bis es weitere Informationen seitens des Verbandes zur Saison 2020/2021 gibt. Getreu unserem Motto Ihr für uns – wir für euch! Gemeinsam für die Region. haben wir zahlreiche Aktivitäten auf allen Kanälen ins Leben gerufen, um allen die Corona Zeit so erträglich wie möglich zu machen, dem aufkommenden Lagerkoller-Blues entgegenzuwirken und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. In unserer Rubrik „im Gespräch bleiben“ zeigen wir historische Bilder aus den guten alten Handballzeiten. Es hat uns sehr gefreut, was hier an verschollenem Bildmaterial ausgegraben wurde und es zeigt wie sehr die SGSB in den Menschen und den Stammvereinen verwurzelt ist. Ebenso wurden wir bei mehreren Klopapier-Challenges gefordert. Die filmischen Meisterwerke sind auf Instagram bzw. Facebook anzuschauen – schmunzeln erlaubt.

Mit der Teilnahme am Spendenvoting der Volksbank Beilstein-Ilsfeld-Abstatt eG wollen wir die Anschaffung von zwei Zelten für unser Zeltlager ermöglichen, das es übrigens seit 49 (!!) Jahren gibt. Stimmen Sie noch bis 31. Mai für unser Projekt ab (Zeltanschaffung TGV ABSTATT) – jede Stimme zählt.

Selbstverständlich bedroht die aktuelle Corona-Pandemie auch die Existenz unserer SG Schozach-Bottwartal. Daraus darf man keinen Hehl machen. Die Einnahmen brechen auf nahezu ganzer Linie weg, aber die Ausgaben bleiben größtenteils bestehen. Nahezu täglich stehen Vorstand und erweiterter Vorstand in Kontakt, um die SGSB durch diese stürmische See zu lenken. Vereinen ist es per Gesetz nicht erlaubt, Rücklagen zu bilden, da sonst die Gemeinnützigkeit in Gefahr ist. Rücklagen sind nur zweckgebunden möglich – hierzu zählt die wirtschaftliche Grundabsicherung eines Vereins nicht.

Bedauerlicherweise kam die Pandemie genau zu dem Zeitpunkt, wo wir durch unsere Umtriebigkeit die Einnahmen generieren, die wir bis zum Beginn der nächsten Saison benötigen. Alleine sechs Mega-Heimspieltage mit Einnahmen aus Eintritt und Bewirtung, das Ostercamp TRAINIEREN MIT PROFIS, unser Stand am Ostermontagsmarkt, das Maibaufest in Gronau und Beilstein, die Vatertagshocketse in Abstatt, die Jubiläumsbewirtung der Schmalzhafenbühne und noch viele andere SGSB-Veranstaltungen sind aufgrund von Corona und der notwendigen Maßnahmen ausgefallen, fallen aus oder werden Stand heute mit hoher Wahrscheinlichkeit noch abgesagt.

Somit brechen wesentliche Bestandteile auf der Einnahmenseite unwiederbringlich weg. Allerdings bleibt ein Großteil der Ausgaben bestehen, auch wenn unsere Herren 1 und Damen 1 auf Ihre Entlohnung verzichtet haben und weiter verzichten. Versicherungen, Leasingkosten für den SGSB Bus, Beiträge für die Berufsgenossenschaft, Rechnungen aus Lieferungen und Leistungen, Beiträge für die Spielklassen, den SBO und vieles mehr bleiben bestehen. Bisher haben wir mit einem engagierten ehrenamtlichen Einsatz und vielen Gesprächen und Maßnahmen alle Außenstände begleichen können. Allerdings kommen wir in absehbarer Zeit in die Situation, dass uns die Aufrechterhaltung unserer Liquidität vor größte Herausforderungen stellt. Selbstverständlich gibt es auf allen Ebenen Überlegungen, wie die bevorstehenden Aufgaben bewältigt werden können. Allerdings geht es auch einigen unserer zahlreichen Sponsoren aktuell nicht viel besser und viele Unternehmen kämpfen selbst ums Überleben. Daher gilt ein ganz großer Dank alle unseren Partnern, die gerade oder teilweise trotz der Krise fest zum Handball im Schozach-Bottwartal stehen. Zusätzliche Unterstützungen unserer Sponsoren sind gerade jetzt Glücksgriffe und nicht selbstverständlich. Exemplarisch sind drei Unternehmen herauszustellen – Stromkreis GmbH, die ihr Sponsoring rückwirkend ausgedehnt hat, Görtz Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, die uns zu ihrem Firmenjubiläum eine Spende zukommen ließ und Ralf Scheer Bad & Wärme, der sein seit über 10 Jahren erfolgreiches Sponsoring ebenfalls für dieses Jahr mit einer Spende aufgestockt hat. Aber auch die vielen positiven Rückmeldungen in Sachen Sponsoring lassen uns zumindest etwas rosiger in die Zukunft blicken.

Gemeinsam arbeitet die Vorstandschaft aktuell sehr intensiv an der Bewältigung der finanziellen Krise. Diese können wir nur gemeinsam und in der SGSB-Gemeinschaft erfolgreich überstehen – die SG Schozach-Bottwartal ist eben deutlich mehr als ein Verein. Daher unser ernster Apell an alle – helft aktiv mit, um unsere SGSB am Leben zu halten. Hierfür gibt es zahlreiche freiwillige Möglichkeiten – gerne stehen wir für Detailfragen telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung:

  • Mitgliedschaft im Förderverein SG Schozach-Bottwartal Handball. Eine Mitgliedschaft ist sowohl für Erwachsene (50 EUR), Schüler, Studenten, Azubis bis zum vollendeten 27. Lebensjahr (25 Euro) als auch für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren (13 EUR) möglich – weitere Infos auf der SGSB Homepage oder bei Melanie Binder (Tel:  0178-8378950; E-Mail foerderverein@sg-schozach-bottwartal.de).
  • Übernahme einer Patenschaft (auch für Privatpersonen möglich) für Spielerinnen und Spieler unserer beiden Leuchttürme – weitere Infos zu dieser neuen Sponsoringform stehen auf der SGSB Homepage oder sind bei Michael Gramsch Tel:  0174-3106573; E-Mail sponsoring@sg-schozach-bottwartal.de abrufbar.
  • Einmalige Spenden – die steuerlich absetzbar sind – an den Förderverein (Volksbank Beilstein-Ilsfeld-Abstatt eG, IBAN: DE02 6206 2215 0010 9270 00, BIC: GENODES1BIA).
  • Vermittlung von Sponsoren – du kennst jemanden für den Sportsponsoring in Frage kommt, dann nimm Kontakt mit uns auf (Michael Gramsch Tel:  0174-3106573; E-Mail sponsoring@sg-schozach-bottwartal.de).
  • Werbung auf dem SGSB Bus. Auch hier steht Michael Gramsch mit Rat und Tat zur Seite.

Ein Ende der Pandemie ist noch lange nicht in Sicht. Aktuell wissen wir noch nicht einmal ob die Vorbereitungen zur kommenden Saison oder gar die Saison 2020/2021 überhaupt nach den bekannten Mustern ablaufen. Daher sind auch wir Handballer weiter gezwungen abzuwarten. Das Virus und seine Maßnahmen zur Eindämmung haben alles fest im Griff und täglich ändert sich die Situation. Wir hoffen – und das ist absolut das Wichtigste – dass es unseren aktiven Handballerinnen und Handballer, SGSB Kids, Jugendspielerinnen und –spielern, Sponsoren, Gönnern, Fans und Mitgliedern des Fördervereins SG Schozach-Bottwartal eV samt Ihren Familien gut geht, dass alle gesundheitlich wohlauf sind und dies auch weiterhin so bleibt. All denjenigen, die vom Virus befallen sind, wünschen wir auf diesem Wege alles erdenklich Gute und schnelle Genesung. Wir freuen uns schon heute auf den Tag, an dem wir uns alle wieder in der Halle treffen und gemeinsam unseren tollen Handballsport genießen können

Gerne stehen wir in dieser schwierigen Zeit für euch alle per Telefon und/oder E-Mail zur Verfügung.

Eure Vorstände der SGSB und des Fördervereins Handball SG Schozach-Bottwartal e.V.

Mitgliederbrief zum Download