7-6-5-4-3-2-1 … und Startschuß

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

„Wir wollen den Karren selbst aus dem Dreck ziehen!“ konnte man beim Trainingsauftakt der 3.Liga-Handballerinnen oftmals hören. Die Corona Krise hat die SG Schozach-Bottwartal wahrlich angestachelt. „Es wird noch eine ganze Weile dauern, bis die Vereine eine – wie auch immer geartete – Unterstützung erhalten werden“, so Vorstandsmitglied und Projektpate Andreas Gramsch. „Daher haben wir mit unseren Spielerinnen und dem Trainerstab einen außergewöhnlichen Weg besprochen und schließlich auch eingeschlagen“.

Heute startet nun das Crowdfunding-Projekt der 3. Liga-Handballerinnen der SG Schozach-Bottwartal. Die SGSB geht mit diesem Projekt einen eigenen und modernen Weg. Ziel ist es die Einnahmeausfälle durch die Corona-Pandemie ein wenig auszugleichen. Bedauerlicherweise kam die Pandemie genau zu dem Zeitpunkt, als die SG durch ihre Umtriebigkeit die Einnahmen generiert, die sie bis zum Beginn der nächsten Saison benötigen. Alleine sechs Mega-Heimspieltage mit Einnahmen aus Eintritt und Bewirtung, das Ostercamp TRAINIEREN MIT PROFIS, der Stand am Ostermontagsmarkt, das Maibaumfest in Gronau, das Wartkopffest in Beilstein, die Vatertagshocketse in Abstatt, die Jubiläumsbewirtung der Schmalzhafenbühne und noch viele andere SGSB-Veranstaltungen wurden aufgrund von Corona und der notwendigen Maßnahmen abgesagt. Somit brechen wesentliche Bestandteile auf der Einnahmenseite unwiederbringlich weg. Dem entgegenzuwirken – ohne auf die staatliche Unterstützung zu warten – haben sich die 3.Liga-Damen und der Vorstand der SG entschieden ein durchaus ambitioniertes Projekt ins Leben zu rufen.

Unter dem Projektnamen „3. Liga – gekommen um zu bleiben“ startet um 10:00 Uhr das ehrgeizige Projekt. Ziel ist es innerhalb von 21 Tagen 4.440 € zusammenzubekommen. Sollte mehr zusammenkommen, fließt die Differenz in die Jugendarbeit der SGSB. Jeder – egal ob Privatperson oder Unternehmer – kann ab einem Betrag von 10 EUR unterstützen und sich eine Prämie sichern. Selbstverständlich kann man auch ohne Auswahl einer Prämie unterstützen. „Unsere Spielerinnen und auch der Trainerstab waren Feuer und Flamme. Die Ideen für Prämien sprudelten nur so“, erklärt Teammanager Michael Gramsch.

Unter dem Projektlink https://www.toyota-crowd.de/sgsb3.liga gibt es weitere Infos oder man kann gleich Unterstützen.

Wir würden uns über eine große Resonanz bzw. rege Teilnahme an diesem ehrgeizigen Projekt sehr freuen und bedanken uns schon jetzt recht herzlich bei Allen, die zu einem hoffentlich positiven Gelingen beitragen.

Die Damen 1 und die Vorstandschaft der SG Schozach-Bottwartal