DHB Jugendtrainer kommt zum Camp

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Mit Maik Nowak kommt ein DHB Jugendtrainer zum Camp. Nowak arbeitet seit 2012 in verschiedenen Funktionen für den Deutschen Handballbund – zunächst als Assistent des damaligen Bundestrainer Heine Jensen und Leistungssportkoordinator für den weiblichen Nachwuchs, dann als Nachwuchskoordinator. Gemeinsam mit DHB-Trainerin Zuzana Porvaznikova führte der Diplom-Sportlehrer die U17-Nationalmannschaft weiblich 2017 zum Gewinn der Europameisterschaft.  Maik Nowak Übernahm zum 1. September 2018 hauptamtlich die Aufgabe des U17/U18-Bundestrainers weiblich und leitete zudem die Sportfördergruppe. Außerdem war der 53-jährige Diplom-Sportlehrer auf Honorarbasis für den Deutschen Handballbund tätig und unterrichtete am Sächsischen Landesgymnasium für Sport in Leipzig.  Mit der weiblichen U17- Nationalmannschaft feierte er 2017 mit dem Europameistertitel einen seiner größten Erfolge als Trainer.  2018 erreichte Nowak mit der weiblichen U18-Nationalmannschaft einen beachtlichen 5. Platz bei der Weltmeisterschaft in Polen. Der langjährige Lehrer am Sportgymnasium Leipzig blickt auf eine erfolgreiche Laufbahn in der Handball Bundesliga Frauen zurück. Mit dem HC Leipzig gewann er dreimal die Deutsche Meisterschaft, eroberte zweimal den DHB-Pokal und erreichte zudem 1997 das Finale des Europapokals der Pokalsieger. Maik kann mit Sicherheit den Teilnehmern allerlei Wissenswertes über den Handballsport vermitteln. Es freut uns einen derartigen Experten beim Camp begrüßen zu dürfen.  

Maik Nowak

Quelle: Beatrice Gläßer/DHB Quelle: https://www.handball-world.news/o.red.r/news-1-2-28-39812.html

Mit Ralph König dürfen wir einen ehemaligen Handballspieler des TGV Eintracht Beilstein bei uns im Camp begrüßen. Ralph lernte das Handballspielen in der Langhanshalle und absolvierte auch hier die ersten aktiven Spiele. Nach einer längeren Abstinenz von der Langhanshalle legte er 2015 zusammen mit seinem Co Trainer Nico Löbich den Grundstein für den heutigen Erfolg der SGSB Damen in der 3. Liga. Ralph ist ein akribischer Handballfachmann, der nicht nur im Aktivenbereich ein profundes Wissen hat.

Christian Schellhas – der 35 jährige Westfale kam 2008 aus beruflichen Gründen ins „Ländle“. Bis 2011 spielte er in seinem Geburtsort Hagen Handball. Kurz nach seinem beruflichen Wechsel, wechselte er auch das Trikot und streifte das Trikot der HC Staufer Bad Wimpfen über. 2014 legte er die Prüfungen für die C Lizenz ab. Nur 2 Jahre später folgte dann die B Lizenz. Diese beiden Lizenzen und drei schwere Knieverletzungen legten den Grundstein für seine Trainerkarriere. Von 2011 bis 2016 trainierte er die 1. Damenmannschaft der HC Staufer Bad Wimpfen, zwischendurch war er noch für die Herren der SG Heuchelberg verantwortlich und von 2015 bis 2017 für die beiden C und B Jugendmannschaften der HC. Seit 2018 ist er für das Damenteam der HSG Kochertürn/Stein maßgeblich verantwortlich.