SGSB – im Gespräch

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Am letzten Tag eines denkwürdigen Jahres steht uns Trixi Hanak als Interviewpartnerin zur Verfügung.

1. Die Welt spielt seit fast einem Jahr quasi verrückt. Pandemie, Lockdown, Besuchsbeschränkungen, Reiseverbot, Schnelltests und vieles mehr, sind Begriffe die wir bis dato kaum gebrauchten. Wie hat sich für dich deine Welt verändert?

Für mich hat sich die Welt sowohl bei meinen Freizeitaktivitäten als auch im Studentenalltag sehr verändert. Das Handball ist für mich ein wichtiger Ausgleich gewesen, der durch joggen und Home-Workouts nicht ersetzt werden kann.  

2. Leistungssport bedeutet auf den Punkt fit zu sein. Topleistungen abzurufen, sie zu bestätigen und sich immer am oberen Leistungslevel aufzuhalten. Zudem lebt der Handballsport von Teamgeist, Zusammengehörigkeit auf sowie neben dem Platz sowie einer großen Kameradschaft. Wie bekommt man das in einer solchen Situation alles gebacken. Zumal Beruf, Schule und Co ja auch noch vieles abverlangen?

Für mich sind Disziplin und Zeitmanagement die Schlüssel das alles zu bewältigen. Ich plane Anfang der Woche meine Aufgaben und Ziele und kann diese so einfacher verfolgen. Das Training im Team vermisse ich derzeit sehr! 

3. Das Jahr 2020 geht heute zu Ende. Ein Jahr das Höhen und Tiefen hatte. Was sind deine Erwartungen an das neue Jahr?

 Ich erhoffe mir, dass die Infektionszahlen im neuen Jahr schnell sinken und wir alle gesund bleiben. 

4. Ihr seid als Team für die Wahl der Mannschaft bei der Unterländer Sportlerwahl nominiert (Kürzel M2). Was bedeuten solche Nominierungen und der eventuelle Sieg bei einer solchen Wahl?

 Ich denke die Umgebung nimmt wahr, dass wir einen super Teamgeist haben. Ein Sieg würde sicher sowohl unsere Fans als auch das Team motivieren und unseren Zusammenhalt weiter stärken. 

5. Fans sind das Salz in der Suppe oder der Turbo in der alles entscheidende Spielphase. Ist das wirklich so? Nehmt ihr das wahr und puscht euch das? Was wünscht du euren Fans für das neue Jahr und was wünschst du dir von den Fans?

Zu wissen, dass die rote Wand uns den Rücken frei hält, treibt definitiv an. Mit Fans macht das Spielen viel mehr Spaß. Ich wünsche allen viel Gesundheit und Durchhaltevermögen, damit wir bald wieder gemeinsam die Halle rocken können.