Kaderplanung bei den Damen 1 abgeschlossen

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Lücke am Kreis bei der SGSB mit der Verpflichtung von Isa Lara Hage geschlossen

Mit der Verpflichtung der 18jährigen Isa Lara Hage von der TUS Metzingen wurde bei der SGSB die letzte Lücke im Kader geschlossen. Isa wird mit Caroline Maier zusammen das Duo am Kreis bei den 3. Liga-Damen bilden.

Isa begann ihre Handball-Karriere beim HC Hypo Niederösterreich, bevor sie dann zur TUS Metzingen wechselte. In Metzingen spielte sie unter anderem in der Jugendbundesliga sowie beim 3. Liga-Team des Bundesligisten. Isa, die die deutsche und kroatische Staatsbürgerschaft besitzt, wurde bereits 18 mal zur kroatischen U17 Nationalmannschaft berufen und konnte dort internationale Erfahrungen sammeln. In der vergangenen Saison nutzte Isa Hage die Möglichkeit, zusätzlich beim Zweitligisten VFL Waiblingen zu trainieren. Über Waiblingen kam dann auch die Anfrage an die SGSB, bezüglich der noch nicht besetzten Position am Kreis. Nach kurzen, zielführenden Gesprächen sagte Isa bei der SGSB zu. Zusätzlich zu den Trainingseinheiten und den Spielen bei der SG Schozach-Bottwartal wird Isa weiterhin beim VFL trainieren.

Ihre Ziele mit der SGSB formuliert Isa so: „Die SGSB ist ein junges und ambitioniertes Team und ich glaube, wenn wir einen guten Teamspirit haben, dann können wir sehr erfolgreich sein. Mir ist wichtig, dass wir uns alle gut verstehen und an einem Strang ziehen“. Isa persönlich möchte versuchen, sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr, einen wesentlichen Teil zum Erfolg des Teams beizutragen. Ihr ist es wichtig, dass sie sich technisch und taktisch so weiterentwickelt, dass sie jederzeit im Training und Spiel die möglichst richtigen Entscheidungen treffen kann.

„Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe bei der SGSB und den Start des Trainings mit dem Team“, meinte Isa abschließend.

Auch die SGSB freut sich auf die gemeinsame Saison 21/22.

Bild: privat