Weibliche C: Auftaktsieg gegen die HSG Lauffen-Neipperg

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Gestern war es endlich soweit. Nach einer endlos erscheinenden Zeit ohne Handballspiele durften unsere Mädels der wC1 endlich in die Saison 2021/22 starten. 

Alle Spielerinnen waren fit und einsatzbereit, die Langhanshalle gut besucht, was gibt es schöneres an einem Mittwochabend. Jens Welach pfiff pünktlich um 19 Uhr an und die rote SGSB-Lawine kam ins Rollen. Paula, Malin und Nelly brachten ihre Farben bereits in der dritten Spielminute mit 3:0 in Führung – schon jetzt konnte geahnt werden wo die Reise hingeht. Unsere 3:2:1 verteidigte ordentlich und durch schnelles Passspiel nach vorne konnten schöne Treffer erzielt werden. Bereits in der 12. Minute war unser Vorsprung auf zehn Tore angewachsen (12:2). Gegen Ende der ersten Halbzeit ging die Konzentration und der Spielfluss der Gastgeber etwas verloren, doch Lena sorgte mit ihren Paraden dafür, dass trotzdem ein beruhigender Vorsprung von der Anzeigentafel leuchtete, mit 18:9 wurden die Seiten gewechselt. 

Im zweiten Durchgang ließen die Roten nichts mehr anbrennen. Unsere Abwehr verteidigte super und ließ nur noch 6 Gegentreffer zu. Leider schlichen sich speziell in der Vorwärtsbewegung immer wieder einfache Fehler ein, die zu unnötigen Ballverlusten führten, doch letztendlich belohnte sich die Mannschaft durch eine blitzsaubere Leistung mit den ersten beiden Punkten der Saison. Endstand 35:19 – Glückwunsch Mädels!!!

Im Namen der ganzen Mannschaft ein herzliches Dankeschön für die grandiose Unterstützung der männlichen D- und C-Jugend. Durch ununterbrochenes Trommeln und Stimmung machen wurde die Langhanshalle zu einem wahren Hexenkessel – vielen Dank Jungs!!!

Im nächsten Spiel treffen unsere Mädels der wC1 auf die tolle Truppe der HABO, die Favoriten der Verbandsklasse. Das Spiel findet am 02.10. um 15:30 Uhr in der Bottwartalhalle in Steinheim-Kleinbottwar statt. Kommt mit und unterstützt die Roten bei diesem schweren Auswärtsspiel. 

Es spielten: 

Lena Stritzelberger im Tor; Neele Wirths (1), Emelie Keitel, Leni Schulze (8), Nelly Härle (4), Josephine Götzinger (7), Malin Metzger (1), Mia Jelinic, Annan Lindemann, Sarah Müller (4), Jessica Wendel (1), Luna Janiak, Florin Ungerer, Paula Hofer (9/1). 

Trainer: Marc Däuble, Nicolas Eschbach, Joline Gosson.