Damen 2: dritter Sieg im dritten Spiel (24:21)

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Nach einem durchwachsenen Spiel in der Vorwoche in Bönnigheim erwartete die zweite Damenmannschaft der SG Schozach-Bottwartal den TSV Hardthausen zum nächsten Duell. Endlich konnte das Team wieder auf einen größeren Kader zurückgreifen und beinahe aus den Vollen schöpfen. Damit war man gut vorbereitet und wollte heute unbedingt auch die nächsten zwei Punkte einfahren. 

Doch zu Beginn der Partie waren es vor allem die Gäste aus Hardthausen, die am Drücker waren. Die SGSB wurde vom schnellen Angriff und der offensiven Abwehr der Gegner total überrumpelt. Nach 13 Spielminuten lag die Heimmannschaft mit 5:7 zurück. Durch eine erste Umstellung der Abwehr und auch der Aufstellung kämpfte sich die SGSB zurück ins Spiel. Bis zur Pause lieferten sich die Mannschaften ein Kopf an Kopf Rennen in einem eher körperbetonten Spiel. Die SG behielt vorerst die Oberhand und sicherte sich mit einem Spielstand von 15:14 die Halbzeitführung.

In der Halbzeit versuchte das Trainerteam die Mannschaft weiter einzustellen. Gegen die offensive Abwehr der Gäste wollte man viel lauffreudiger und entschlossener zum Tor spielen. Auf der Gegenseite musste man in der Abwehr deutlich mehr zusammenarbeiten, um die 1:1 Aktionen des TSV zu stoppen. Nach dem eher mittelmäßigen Start in der ersten Hälfte sollte der Rückstart definitiv der SG gehören. 

Doch auch nach der Pause startete die Mannschaft aus Hardthausen deutlich besser und drehte das Spiel bis zum 16:18 in der 39. Minute. Durch eine schnelle Auszeit der SGSB konnte dieser Lauf aber glücklicherweise gleich gestoppt werden. Die Mannschaft sammelte sich und erkämpfte sich durch schöne Abwehr- und Torhüterleistungen einfache Bälle zurück. In der 42. Minute beim 19:18 war damit wieder der alte Vorsprung von einem Tor hergestellt. Aber auch jetzt fehlte die letzte Konsequenz, um diesen knappen Vorsprung weiter auszubauen oder auch nur zu verteidigen. Durch überhastete Fehler und einige nicht ganz nachvollziehbare Entscheidungen des Unparteiischen war in der 47. Minute beim Spielstand von 20:20 wieder alles offen. Doch wie bereits in den letzten Spielen dieser Saison behielt die SGSB die Nerven. Mit viel Kampfgeist, Erfahrung und vor allem dem nötigen Willen erkämpfte sich das Team einige Bälle und erspielte sich damit den verdienten Endstand von 24:21. 

Damit ist die zweite Damenmannschaft der SG Schozach-Bottwartal auch im dritten Saisonspiel weiterhin ungeschlagen. Doch auch nach der heutigen Partie ist noch viel Luft nach oben. Auf den bisher erspielten Siegen kann und will man sich definitiv nicht ausruhen. Nach einer spielfreien Woche findet am 23.10. das nächste Heimspiel gegen die HB Ludwigsburg 2 statt. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung. 

Es spielten: Nicole Wilhelm, Samira Antl (beide Tor), Laura Richter (13/3), Melanie Guyomard (1), Julia Wedberg, Lea Ungerer (1), Katharina Selcho (1), Ann-Kathrin Richter (2), Sophia Müller, Neele Spuhn (2), Joline Gosson (4), Emely Hoffmann und Aline Kübler. 

Auf der Bank: Hans-Dieter Helber und Uwe Petruschka. 

Am Schiedsgericht: Isabel Wedberg.