Herren 2: wechselhaftes Spiel mit positivem Ausgang

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

In einem nervenaufreibenden Spiel mit vielen Führungswechseln, konnte sich am Samstagabend die zweite Herrenmannschaft der SG gegen ihren Gegner aus Neckarelz mit 27:26 behaupten.

Im Vorfeld hatte die Mannschaft der SGSB aufgrund einer Spielabsage der Neckarsulmer Sport-Union 2 vier spielfreie Wochen hinter sich. Dadurch hatte man umso mehr Zeit, sich auf den bis dahin ungeschlagenen Tabellenzweiten aus Neckarelz einzustellen. 

Die SG fand den besseren Start in das Spiel und so konnte man sich, angetrieben durch vier Tore von Spielmacher Bosnjak, früh eine Führung von 8:5 in der 14. Minute erspielen. Unmittelbar darauf entstand ein Riss im kontrollierten Spiel der Heimmannschaft, als Kreisläufer Jonas Scheunemann nach einer roten Karte frühzeitig das Feld verlassen musste. Durch die Unterbrechung im Spielfluss der SG, gelang es den Gästen aufzuholen und sogar selbst in Führung zu gehen.  In dieser Phase ab der 15. Minute bis zur Halbzeit, konnte man seitens der SG nur drei Tore erzielen, was wieder einmal an der mangelhaften Chancenverwertung im Angriffsspiel lag. So wurden bei einem selbstverschuldeten, aber keineswegs hoffnungslosen Rückstand von 12:15 die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte bekam man vom eingewechselten Matchwinner Mirzal Özdemir Unterstützung, indem dieser direkt einen gegnerischen 7-Meter entschärfen konnte. Angetrieben durch Ballgewinne in der Abwehr, fand man nun auch im Angriff wieder den Erfolg und konnte so durch einen Tempogegenstoß von Nicolas Eschbach in der 38. Minute mit den Gegnern erneut gleichziehen. So entstand im letzten Drittel der Partie ein offener Schlagabtausch, welcher allerdings mehr von den Fehlern beider Mannschaften geprägt war als von schönem Handball.

Der spielentscheidende Faktor stand im Tor der SG Schozach-Bottwartal in Form von Youngster Mirzal Özdemir, welcher in den letzten 10 Minuten alle erdenklichen Würfe der Gegner parierte und diese so verzweifeln ließ. Durch diesen Rückhalt gestärkt, gelang es der Heimmannschaft nun auch im Angriff sich mit erfolgreichen Aktionen im Überzahlspiel durchzusetzen und so, das bis zum Ende enge Spiel, für sich zu entscheiden.

Mit diesem wichtigen Spiel konnte man mit Blick auf die Tabelle wichtige Akzente setzen und sich auf den zweiten Platz hinter den Tabellenführer aus Oedheim schieben. Auch für die Moral der Mannschaft war dieser Sieg enorm wichtig, da er am Ende einer langen Spielpause kam und nun einen vollgepackten Monat einleitet. Weiter geht es für die zweite Herrenmannschaft der SG nächsten Samstag auswärts gegen die HSG Heilbronn. Das nächste Heimspiel findet am 7.11. in Beilstein um 15:45 Uhr gegen Obrigheim statt.

Es spielten: Felix Pfeiffer; Mirzal Özdemir; Daniel Bosnjak (6/4); Jonas Scheunemann; Moritz Kunz; Yanis Heinz (6); Jan Kürschner (3); Manuel Reinhardt; Max Kürschner (3); Tom Gehringer (3); Pascal Mühlegg (1); Yannick Mistele; Nicolas Eschbach (4); Moritz Tischer (1)

Herren 2