Weibliche B1: Kantersieg im Derby gegen die HABO JSG (27:41)

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Nach drei spielfreien Wochenenden startete die weibliche B-Jugend der SG Schozach-Bottwartal in das zweite BWOL-Spiel der Saison 21/22. Zum heutigen Spiel reiste das Team nur wenige Kilometer ins benachbarte Großbottwar zur Handballregion Bottwar JSG. Die gegnerische Mannschaft war bereits aus vergangenen stets spannenden Partien bestens bekannt. Gerade deshalb wollte man heute endlich richtig aufspielen und die zwei Punkte definitiv mit nach Hause nehmen. 

Hoch motiviert startete die SGSB in das Spiel. Durch schnelle Ballgewinne konnten direkt zwei Tore eingenetzt werden. Doch leider kam dann auch der Gastgeber in die Partie und die SGSB hatte ein wenig mit sich zu kämpfen. Bis zum 8:8 in der 11. Minute waren beide Teams gleichauf. Das Trainerteam reagierte direkt mit einer ersten Auszeit, um die noch nicht ganz passende Abwehr zu korrigieren, und wie zu Beginn weiter Bälle zu erobern. Nur durch Ballgewinne war es möglich sich einen Vorsprung zu erspielen. Gesagt, getan! Die SGSB stand nun deutlich stabiler in der Defensive und konnte sich so einfache Tempogegenstöße erarbeiten. Aber auch im Positionsangriff zeigte das Team schöne Kombinationen und erspielte sich stets eine klare Torchance, welche auch konsequent verwandelt wurde. Bis zur Pause erspielte sich die SGSB einen deutlichen 14:22 Halbzeitstand. 

In der Pause war zwar noch ein kleiner Ärger über die ersten Spielminuten zu spüren, aber jeder hatte gesehen, dass auch diese Schwächephase überwunden werden konnte. Genau darauf wollte man weiter aufbauen. In der Abwehr waren noch mehr Absprachen und ein besseres Zusammenspiel gefragt. Auf der Gegenseite im Angriff wollte das Team weiterhin alle Auslösehandlungen mit viel Druck bis zum klaren Torerfolg ausspielen. Dieses Spiel wollte und durfte man sich nicht mehr nehmen lassen! 

Auch in der zweiten Hälfte dauerte es einige Minuten bis der SGSB Zug wieder in Fahrt kam, doch dann war er nicht mehr zu stoppen! Das Team spielte weiterhin entschlossen und hochmotiviert und schaltete zu keiner Zeit auch nur einen kleinen Gang zurück. Die Gegner hatten in der zweiten Halbzeit nichts mehr entgegenzuhalten. Über ein 23:35 in der 42. Minute erspielte sich die Mannschaft einen hochverdienten 27:41 Derbysieg. 

Die weibliche B-Jugend der SGSB konnte damit den ersten Sieg der Saison einfahren und zwei Punkte mit nach Hause nehmen. Zwar hatte man stets ein paar Anlaufschwierigkeiten zu Beginn der beiden Halbzeiten, aber die konnten durch eine hohe Motivation und Kampfgeist schnell überwunden werden. Danach war eine tolle Mannschaftsleistung zu sehen. Mädels wir sind stolz auf Euch! Ein großes Dankeschön auch an alle mitgereisten Fans für die klasse Unterstützung. 
In der kommenden Woche geht es direkt weiter und es steht das erste Heimspiel für die SGSB an. Am Samstag 23.10 um 13.45 Uhr erwartet die Mannschaft den TV Sinsheim zum Duell. Auch hier möchte man an die heutige Leistung anknüpfen und weiter darauf aufbauen, um sich weitere zwei Punkte zu erspielen. 

Es spielten: Laura Ippich (Tor), Vivien Haiser (1), Maike Herdle (1), Lara Däuble (11/1), Lena Siebert (3), Maja Härle (4), Anne Hochmuth (6), Josefine Grötzinger, Lena Stahr (3), Marielene Reichhardt (4), Lea Thierer (3), Emely Janiak und Joelina Kübler (5).

Auf der Bank: Bianca Dinkel, Katharina Selcho und Felix Hahn.