Weibliche B1: SGSB mit Arbeitssieg gegen den TV Sinsheim (27:23)

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Eine Woche nach dem erfolgreichen Sieg gegen die HABO Bottwar startete die weibliche B-Jugend der SG Schozach-Bottwartal in das nächste Saisonspiel gegen die Mannschaft des TV Sinsheim. Nach einer guten Trainingswoche war das ganze Team hochmotiviert und wollte diese zwei Punkte Zuhause behalten.

Zu Beginn der Partie schien die Heimmannschaft dann auch den besseren Start zu haben. Nach sechs Spielminuten stand ein 4:2 auf der Anzeigetafel. Doch leider stand die SGSB nicht gut in der Abwehr und die Gäste konnten viel zu einfach Tore erzielen. Im Angriff fehlte die notwendige Konzentration und auch das Quäntchen Glück im Torabschluss. Beim Ausgleich zum 6:6 in der elften Minute war alles wieder offen. Das Trainerteam reagierte wieder mit einer schnellen Auszeit, aber die blieb ohne große Wirkung. Das Team konnte die gewünschten Maßnahmen nicht umsetzen und die Motivation und das Selbstvertrauen gingen zurück. Auch eine zweite Auszeit in der ersten Hälfte blieb ohne sichtbaren Erfolg. Die Mannschaften trennten sich bei einem 14:14 Halbzeitstand. 

In der Pause versuchte das Trainerteam die Mannschaft wachzurütteln. So wie in der ersten Hälfte konnte und durfte man sich in Durchgang zwei nicht präsentieren! Im Angriff war viel mehr Laufen ohne Ball und die Konsequenz im Torabschluss gefragt. Belohnen war hier das Zauberwort! Auf der Gegenseite in der Abwehr wollte man noch früher heraustreten und auch im Verbund zusammenarbeiten. Die zu einfachen Einlauftore des TVs sollten konsequent unterbunden werden. 

Doch auch die zweite Hälfte begann auf Augenhöhe. Erst nach zwei starken Einzelaktionen der Heimmannschaft im Angriff und zwei Zeitstrafen für die Gäste gelang es der SGSB sich abzusetzen. In der 34. Minute beim 18:15 zwang man diese dann zu einer Auszeit. Doch jetzt hatten die Mädels die Oberhand über das Spiel gewonnen – das wollte man sich nicht mehr nehmen lassen. Beim 20:15 in der 37. Minute folgte direkt noch eine Auszeit des TVs, aber auch diese blieb ohne große Wirkung. Zwar strauchelte die SGSB nochmals kurz, aber das Team hielt nun einen knappen Vorsprung bis zum 27:23 Endstand. 

Damit konnte die weibliche B-Jugend der SG Schozach-Bottwartal den zweiten Sieg im dritten Spiel einfahren und sich weiter im Tabellenmittelfeld behaupten. Zwar war es kein schönes Spiel, aber am Ende zählt das Ergebnis. Abhaken und weitermachen ist nun die Devise. Das Team hat nun knapp drei spielfreie Wochen, bis am Freitag 12.11. das nächste Spiel gegen die SG BBM Bietigheim ansteht. Auch hier möchte sich die SGSB wieder beweisen, eine deutlich bessere Leistung zeigen und die zwei nächsten Punkte einfahren.

Es spielten: Lena Stritzelberger, Laura Ippich (beide Tor), Vivien Haiser, Maike Herdle (1), Lara Däuble (11/3), Lena Siebert (1), Maja Härle (1), Anne Hochmuth (6), Mara Layer, Lena Stahr (1), Marielene Reichhardt (1), Lea Thierer (3), Emely Janiak (1) und Joelina Kübler (1).

Auf der Bank: Bianca Dinkel, Katharina Selcho und Felix Hahn.