Weibliche D: souveräner Heimsieg

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Die wJD gewinnt mit 23:2 (12:0) gegen den TV Bad Rappenau…

Eine Woche nach ihrem bärenstarken Auftritt beim Mitfavoriten der Vorrundengruppe C, der SG Heuchelberg, stand am Sonntag den 24.10.2021 das nächste Spiel gegen den TV Bad Rappenau auf dem Plan der weiblichen Jugend D.

Bereits vor Anpfiff der Begegnung war klar, dass die Spielerinnen des TV Bad Rappenau unseren Mädels weder körperlich noch technisch gewachsen sind. Dementsprechend war das hauptsächliche Ziel an diesem Vormittag die Vorgaben aus den letzten Trainingseinheiten umzusetzen und die Spielanteile aller Mädels möglichst gleichmäßig zu verteilen.

Der Beginn der Partie gestaltete sich leider etwas unkonzentriert, hatte man sich doch kurz vor Spielbeginn darauf eingeschworen in der Abwehr weniger gegen den direkten Gegenspieler zu verteidigen. Man wollte durch richtiges Stellungsspiel und Laufbereitschaft möglichst viele Ballgewinne erzielen, um im Umschaltspiel nach vorne mit Doppelpässen einfache Torchancen zu erzeugen.

Nach 5 Spielminuten flog deshalb die grüne Karte in Richtung Zeitnehmertisch. Von da an rollte die „rote Lawine“ ein ums andere Mal in Richtung gegnerisches Tor. Alle Spieler auf dem Feld zeigten eine gute Spielübersicht im Tempospiel nach vorne. Amelie Lazar war im linken Rückraum ein Garant für sehenswerte Tore, genauso wie ihr Gegenpart auf der rechten Seite Melina Weller. Noelle Moisset zeigte in Vertretung für Stella Konrath ein hervorragendes Laufspiel mit dem Ball, und unsere flinken Flitzer auf den Außenpositionen erhaschten sich in der Abwehr immer wieder den Ball. Laura Barroso und Beatriz Jorge-Zein konnten sich ebenso mit ihren ersten Toren in die Torschützenliste eintragen wie bereits Florentine Görtz und Anna Waglöhner. Mia Neff auf der Position in der Mitte zeigte sich überaus mannschaftsdienlich und bediente ihre Mitspielerinnen immer wieder mit großartigen Zuspielen, welche in Tore umgewandelt wurden. Jolante Sommer, im Tor, bekam an diesem Sonntag zwar nicht ganz so viele Bälle zu parieren wie eine Woche zuvor, zeigte sich aber dennoch jederzeit zu einhundert Prozent konzentriert. Alles in allem konnten alle Spielerinnen ihre persönlichen Erfolge und vor allem Fortschritte feiern, und das Trainerteam wieder einmal aus dem Vollen schöpfen. 

Die Hinrunde in der Vorrundengruppe C ist nun überstanden. Mit drei Siegen aus drei Spielen gehen die Mädels der SG Schozach-Bottwartal mit 6:0 Punkten und einem Torverhältnis von 63:27 Toren in eine verdiente, dreiwöchige, Spielpause. Am 14.11.2021 findet in der Beilsteiner Langhanshalle um 11:00 Uhr das erste Spiel der Rückrunde gegen die SG Heuchelberg statt. An diesem Tag wird sich zeigen, ob die Mannschaft sich weiterhin so prima entwickelt, und in welche Richtung es nach den Qualifikationsspielen geht.

Es spielten: Jolante Sommer(im Tor), Florentine Görtz(1), Sarah Wolf, Liana Scholl, Noelle Moisset, Mia Neff(4), Laura Holl, Amelie Lazar(7), Laura Barroso(1), Beatriz Jorge-Zein(1), Stella Konrath(3), Anna Waglöhner(2), Melina Weller(4), Lea Brandecker

Auf der Bank: Sascha Kübler, Melanie Kramer, Johanna Röckel

Am Schiedsgericht: Robin Neff