Damen 2: erste Saisonniederlage gegen die HSG Kochertürn/Stein (18:24)

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Am vergangenen Samstagnachmittag stand das nächste Heimspiel für die zweite Damenmannschaft der SG Schozach-Bottwartal auf dem Programm. Zu Gast war die HSG Kochertürn/Stein. Mit Blick auf die Tabelle war ein spannendes Duell zweier Konkurrenten im oberen Tabellenfeld zu erwarten. 

Zu Beginn der Partie waren es die Gäste, welche besser und vor allem mit mehr Energie starteten. Bereits nach fünf Spielminuten stand ein 1:4 auf der Anzeigetafel. Doch nach den ersten Startschwierigkeiten gelang es der SGSB sich in teils ungewohnter Aufstellung besser zu koordinieren und durchzustarten. Nur knapp vier Minuten später gelang der Ausgleichstreffer zum 4:4 und alles war wieder offen. Bis zur 18. Minute war dann ein enger Schlagabtausch auf Augenhöhe zu sehen. Die SGSB agierte mit einer offensiveren Abwehr und auch die Torhüter konnten sich mit sehenswerten Paraden auszeichnen. In der Folge konnten dadurch einfache schnelle Tore erzielt werden. Doch leider war diese Spielweise auch sehr kraftaufreibend und die Mannschaft konnte den nötigen Druck nicht bis zur Pause aufrechterhalten. Stattdessen musste man die HSG bis zum 11:13 Halbzeitstand ziehen lassen. 

In der Pausenansprache machten die Trainer klar, dass dieses Spiel noch bei weitem nicht verloren war. Vor allem im Angriff war viel mehr Bewegung und Druck zum Tor gefragt. Jetzt mussten nochmals alle Kräfte für die zweite Halbzeit mobilisiert werden.

Doch leider verpasste die SGSB den Start in die zweite Hälfte total. Durch viel zu einfache Fehler im Angriff lud man die HSG zu einem Kontertor nach dem anderen ein. Bereits nach fünf Minuten in der zweiten Halbzeit folgte beim 11:15 die Auszeit, um das Team endlich wachzurütteln und den Lauf der Gäste zu unterbinden. Leider war dies nicht erfolgreich und beim Stand von 13:19 in der 40. Minute folgte direkt die nächste Auszeit. Die SGSB wirkte wie apathisch – Nichts wollte mehr gelingen und die Unsicherheit stieg immer weiter an. Lediglich zahlreiche Paraden unserer Torhüter verringerten einen größeren Rückstand. Bis zur 60. Minute gelang es der Heimmannschaft nicht sich wieder zurück zu kämpfen und man musste sich mit einem 18:24 geschlagen geben. 

Damit musste die zweite Damenmannschaft der SG Schozach-Bottwartal zum ersten Mal in dieser Saison geschlagen geben. Heute reichten die Kräfte und auch die Konzentration einfach nicht für die volle Spielzeit. Mit lediglich 18 erzielten Toren war ein Sieg nur sehr schwer möglich. Nun hat das Team eine spielfreie Woche zur Regeneration, ehe man am 20.11 zur HSG Heilbronn zum nächsten Auswärtsspiel reisen darf. 

Es spielten: Alina Bauer, Samira Antl (beide Tor), Laura Richter (7), Julia Wedberg, Lea Ungerer (1), Katharina Selcho (1), Ann-Kathrin Richter (2), Luisa Niederdörfer (1), Tamara Humburger (5), Neele Spuhn (1), Martina Altmann, Emely Hoffmann und Aline Kübler. 

Auf der Bank: Hans-Dieter Helber, Uwe Petruschka, Sidonie Wimmer und Nicole Wilhelm. 

Am Schiedsgericht: Isabel Wedberg.