Herren 2: blamable Leistung in Heilbronn

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Vergangenen Samstagabend ging es für unsere Herren 2 zur Primetime um 20:00 Uhr zur HSG Heilbronn. Man wollte den Schwung der letzten 3 Spiele mitnehmen und nun auch den ersten Auswärtssieg einfahren. Mit einem durch Krankheit leicht veränderten Kader ging man das harzlose Spiel an. Die Partie verlief bis zur 15. Minute beim 6:6 noch sehr ausgeglichen doch schon da hatte man einige Probleme in der Abwehr und bekam zu viele leichtfertige Tore. Im Angriff sah es ähnlich aus. Zu viele unvorbereitete schnelle Abschlüsse aus der zweiten Reihe fanden nicht den Weg in das Tor und auch das Tempo nach vorne fehlte einfach. Die Gastgeber nutzen die Fehler im Angriffsspiel unserer Zweiten und kamen so oft zu einfachen Kontertoren. Bis zur Halbzeit konnte sich die HSG beim 18:12 einen 6-Tore-Vorsprung verschaffen.

In der Halbzeitansprache war klar, dass das Spiel noch nicht verloren ist, wenn man jetzt im Angriff mit deutlich mehr Tempo spielt und so auch daraus resultierende Konter verhindert. Doch der Plan ging nicht auf. Weiterhin gab es zu viele schlechte Abschlüsse oder auch der Torwart der HSG konnte sich immer wieder auszeichnen. Auch die Abwehrleistung wurde an diesem Abend leider nicht besser. Der Gegner nutze seine viele Chancen und erzielte einfache Tore ohne wirklichen Kontakt der Abwehr. Zu oft war man entweder zu spät oder zu langsam am Gegenspieler. Aus der Kombination von harmloser Abwehr und langsamen Angriff resultierte in der 54. Minute ein 34:18. Man konnte zwar in den letzten fünf Minuten noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, so dass zur Schlusssirene ein 34:23 an der Anzeigetafel leuchtete, jedoch war diese Leistung definitiv nicht den letzten Spielen gleich.

Nun gilt es in der kommenden Trainingswoche die Defizite des Spiels aufzuarbeiten und wieder in das eigentlich schnelle Spiel unserer Zweiten zurückzufinden. So eine hohe Niederlage gegen einen formal schlechteren Gegner ist definitiv nicht der Anspruch unserer Mannschaft! 

Am Sonntag den 07.11. gilt es nun Zuhause in Beilstein diese Niederlage um 15:45 Uhr gegen den SV Obrigheim wieder gutzumachen. Die Mannschaft freut sich über jegliche Unterstützung!

Es spielten: Christian Kümmerlen, Jan Oßmann( beide Tor), Daniel Bošnjak (2/2), Jonas Scheunemann (1), Yanis Heinz (4), Pascal Mühlegg (4), Max Kürschner (1), Jonas Bertsch (1), Manuel Reinhardt (3), Tom Gehringer (2), Cedric Donie, Nicolas Eschbach (5), Moritz Tischer, Markus Hönig (Trainer)