Herren 3 erfolgreich gegen den SV Germania Obrigheim 2 (24:22)

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Nach sieben Wochen spielfreier Zeit zwischen Spiel 1 und Spiel 2 der laufenden Saison empfingen unsere Herren 3 am vergangenen Sonntag in der heimischen Langhanshalle den 

SV Germania Obrigheim 2. Für die Gäste aus Obrigheim war dies ebenfalls erst das zweite Punktspiel, von daher war nicht abzusehen wie man im direkten vergleich zu bewerten ist. In der ersten Spielhälfte zeigte sich dann aber relativ schnell, dass man dem gegnerischen Team deutlich überlegen war. Der Abwehrverband arbeitete sehr gut zusammen. Durch schnell erzielte Tore in der ersten und zweiten Welle, sowie durch gut herausgespielte Torchancen im gebundenen Angriffsspiel konnte man den ersten Durchgang mit 14:7 deutlich für sich entscheiden. Erwähnenswert ist hierzu, dass Dennis Pulfer nach langer Verletzungspause, sich für die Herren 3 der SG Schozach-Bottwartal in den ersten 30 Minuten gleich 5 mal in die Torschützenliste eintragen konnte.

Der zweite Durchgang begann aber wieder zu erwarten eher schlecht als recht. So konnte man sich leider nicht weiter absetzen. Nach 45 gespielten Minuten beim Spielstand von 20:13 war man zwar immer noch 7 Tore voraus, doch dann begann die, für unsere Herren 3 übliche Schlussphase. In der Abwehr verlor man immer wieder einfache Zweikämpfe, geriet dementsprechend häufig in Unterzahl, und im Angriff verlor man zu oft den Ball durch unkonzentrierte Torabschlüsse, Kreisanspiele oder technische Fehler. So kam es, dass der SV Obrigheim, 2 Minuten vor Spielende, beim Stand von 23:21 nochmals eine Auszeit nahm, um die Partie vielleicht doch noch kippen zu können. Tatsächlich erzielten die Gäste noch einen weiteren Treffer zum Anschluss, jedoch ging der Plan einer 6 gegen 6 Manndeckung zum Glück nicht auf. Wie bereits im letzten Spiel gegen den TV Willsbach zeigten unsere Herren 3, das sie es durchaus verstehen, ein Spiel nochmals unnötig spannend zu machen.

Am kommenden Sonntag, den 14.11.2021 geht die Reise zum nächsten Spiel nach Nordheim. Gegen die SG Heuchelberg 2 will man sich in der oberen Tabellenhälfte ein bisschen Luft verschaffen. Anpfiff ist 15:15 Uhr. Die Zielsetzung für die nächste Begegnung ist eindeutig, weniger einfache Fehler in der Abwehr und 60 Minuten Konzentration im Angriff. Man möchte schließlich sein Glück nicht überstrapazieren.

Es spielten: Hannes Maichle, Nils Schneider (beide im Tor), Tim Kübler (3), Paul Spuhn, Marc Schaubach, Dennis Pulfer (5), Kai Strauch (1), Paul Müller, Falk Arnold (1), Henri Spuhn (4), Sascha Kübler (1), Marvin Neser (3), Marc Schütz (4), Jonas Bertsch (2)

Auf der Bank: Leopold Vogel, Ferdinand Häfner

Am Schiedsgericht: Axel Teubler