Männl. C2: Niederlage in Bad Rappenau

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Nach dem verlorenen Spiel gegen die starke Mannschaft aus Schwäbisch Hall, wollten wir das nächste Spiel am Sonntag, 21.11  in Bad Rappenau wieder unbedingt für uns entscheiden.

Die Jungs begannen das Spiel  hoch motiviert, wurden jedoch von Beginn an durch die offensive Deckung der Rappenauer aus ihrem Konzept gebracht.  Von Anfang an war irgendwie der Wurm im Spiel. Keine Bewegung im Angriff und in der Abwehr unkonzentriert, veranlassten die Trainer früh eine Auszeit zu nehmen. Das erste mal Wachrütteln war angesagt. Die Ansprache half nur kurz. So kam es, dass wir bis zur Pause immer einem Rückstand hinterher laufen mussten und mit einem Spielstand von 9:6 für Bad Rappenau mit hängenden Köpfen in die Kabinen trotteten.

Was war heute los, dachten sich sicher auch die mitgereisten Eltern.  Auch wir Trainer waren von unseren Jungs ebenfalls überrascht. Entsprechend fiel die Kabinenansage aus. Eine Mischung aus zweitem Wachrütteln und Motivation war angesagt. Mit neuem Mut und einer deutlich besseren Einstellung starteten wir in die zweite Hälfte und wollten das Ruder herum reißen.

Es sollte heute nicht sein. Zahlreiche vergebene Chancen und unnötige Ballverluste setzen sich auch in der zweiten Halbzeit fort. Ärgerlich, wissen wir doch alle, dass diese Jungs es deutlich besser können.

In den letzten 10 Minuten der zweiten Halbzeit blitzte das Können und der Wille unsere Jungs auf einmal auf und wir konnten den Rückstand von 5 auf 2 Tore verkürzen. Ein Hoffnungsschimmer keimte auf wenigstens ein Unentschieden erreichen zu können. Vergebens, das Spiel ging unerwartet mit 15:18 verloren.

Wir bereiten uns nun intensiv auf das letzte Auswärts-Spiel gegen Schwäbisch Hall vor.

Es spielten: Jannik Keim ( Tor),  Phil Theunissen (Tor), Lennart Frank, Paul Nothdurft (2), Elia Wein(1), Moritz Keitel, Dominik Barroso(2), Nelson Gehringer(1), Jan Kinder, Laurin Sommer, Luca Neuhoff (9)