Weibliche C-Jugend gewinnt in Lauffen

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Am Samstag war die Mannschaft unserer wC zu Gast bei der HSG Lauffen-Neipperg. Personell waren fast alle an Bord – fast. Einzig unsere Lena musste verletzt passen, das Problem dabei – unser Geburtstagskind ist unsere einzige Torhüterin. Also war improvisieren angesagt. Unsere Spielmacherin Josefine Götzinger erklärte sich bereit und stellte sich für ihr Team ins Tor. …ob das gut gehen konnte…

…ok, wir machen es nicht spannender als nötig – es ging gut, sogar ziemlich gut! Jojo war in unserer Kiste kaum zu überwinden. Bereits nach 12 Minuten waren die Gastgeber zu einer Auszeit gezwungen. Bis dahin waren unsere Farben bereits mit 11:2 in Front. Die Unterbrechung brachte nichts. Der SG-Zug rollte weiter durch die Lauffener Stadthalle, zur Halbzeit war das Spiel entschieden, 21:9 für die SGSB. 

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild, die Rote-Abwehr stand gut, Jojo im Tor noch besser – gerade mal 3 Gegentore nach dem Wechsel, was will man da noch sagen! Mit etwas mehr antizipieren in der Abwehr hätten wir uns sogar noch mehr Bälle erkämpfen können. Aber, es gelang uns auch so, durch schnelle Angriffe schöne Tore zu erzielen. Am Ende konnte ein überzeugenden 39:12 – Auswärtssieg gefeiert werden.  

Nach dem Spiel ist bekanntlich vor dem Spiel. Doch diesmal nicht irgendein Spiel! Am Sonntag empfangen unsere Mädels die Nachbarn der HABO zum Spitzenspiel. Wir hoffen, dass es uns gelingt den Favoriten und Tabellenführer etwas zu ärgern. Anpfiff ist um 17 Uhr in Gronau. Kommt in die Halle und unterstützt uns dabei. Wir hoffen auf ein ähnliches Spektakel wie im Hinspiel (33:34) – doch diesmal vielleicht mit Happy End. 

Es spielten: 

Josefine Götzinger im Tor, Florin Ungerer, Sarah Müller (6), Anna Lindemann, Nelly Härle (10), Paula Hofer (9), Malin Metzger (6), Neele Wirths, Emelie Keitel, Mia Jelinic, Leni Schulze (6), Jessica Wendel (1), Luna Janiak (1). 

Auf der Bank: Marc Däuble, Joline Gosson, Lara Däuble und Lena Stritzelberger.