Männl. D1 – unerwartet hoher Sieg im ersten Rückrundenspiel

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Nachdem die Hinserie für unsere männliche D1-Jugend sehr erfolgreich (verlustpunktfrei) absolviert wurde, startete nun am vergangenen Sonntag die wesentlich herausfordernde Rückrunde. Der HVW hatte die Bezirksliga neu eingeteilt, so dass sich und das „who is who“ aus dem Handballbezirk „Heilbronn-Franken“ in dieser Staffel wiederfindet. Für unsere Jungs ging es am Sonntag nun gleich richtig los, denn die bekanntermaßen starken Jungs von der JHFH Flein-Horkheim kamen für das erste Punktspiel nach Abstatt. 

Die Jungs starteten dementsprechend hoch motiviert und fokussiert. Es zeichnete sich schon nach wenigen Minuten ab, dass es für die – zugegebenermaßen ersatzgeschwächten – Gäste bei der SGSB nichts zu holen gab. Schnell setzen sich unsere Jungs über ein 4:0 (2. Minute), 8:1 (11. Minute) zu einem Halbzeitstand von 11:2 ab. Dabei verzweifelten die Gäste immer wieder an der starken Abwehrkette und dem überragenden Nils Kinder im Tor, der den Platz zwischen den Pfosten quasi verbarrikadiert hatte.

Die Stimmung in der Halbzeitpause war in Anbetracht der klaren Überlegenheit der SGSB recht entspannt. Trotzdem mahnten die Trainer nicht zu leichtfertig in die zweite Halbzeit zu gehen. So wollte man das Gelernte aus den vergangenen Trainingseinheiten auch auf dem Spielfeld sehen und vor allen Dingen weiter schnelle Tempogegenstöße laufen, um einfache Tore zu erzielen.

Gesagt, getan! In 2. Halbzeit machte die Abwehr und der Torwart weiterhin einen super Job. Durch das gute Stellungsspiel wurden zahlreiche Bälle abgefangen und schnelle Kontertore erzielt. Auch klappte im Angriff das im Training geübte Doppelpassspiel etliche Male, so dass die Tordifferenz über ein 20:3 (28. Minute) zu einem 29:9 Endstand kontinuierlich ausgebaut wurde. Umso bemerkenswerter, da man in der zweiten Spielhälfte doch einige experimentelle Spielaufstellungen ausprobierte.

Super Jungs! Überhaupt muss man der Mannschaft ein großes Lob für den Trainingsfleiß in den letzten Monaten aussprechen. Trotz weniger gemeinsamer Spiele in der Hinrunde stand so eine geschlossene Mannschaft auf dem Spielfeld.

Für die SGSB spielten: 
Nils Kinder (Torwart), Philipp Bartenbach (2), Mattis Hagelauer (3), Luca Hornung (2), Simon Mecks (5), Julian Müller (7), Tom Nothdurft (2), Ben Rampmaier (2), Henry Schuchardt (2), Levi Stern (4).

Trainer: Tom Gehringer, Jörg Mecks