Herren 2 – Auswärtserfolg in Neckarsulm

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Ein Sieg für die zweite Herrenmannschaft der SG Schozach-Bottwartal der eine Serie von vier sieglosen Spielen beendet. Nach einem zwischenzeitlichen Rückstand von sechs Torenkonnte sich die SGSB, zu Gast bei der SU Neckarsulm 2, in einem torreichen Spiel gegen den Gastgeber durchsetzen (36:38).

Die Neckarsulmer Mannschaft, welche bereits die ganze Runde von Personalproblemen geplagt ist, war auch in diesem Spiel ersatzgeschwächt und konnte nur auf neun Spieler zurückgreifen. Zudem bleibt Neckarsulm als einzige Mannschaft sieglos und auf dem letzten Platz der Tabelle. Somit war die Erwartung an die Mannschaft aus dem Bottwartal, die eines klaren Sieges, um den Abwärtstrend der eigenen Leistung in den letzten Spielen zu stoppen und sich die in Teilen verlorene Spielfreude und Leichtigkeit zurückzuholen.

Das Spiel begann ausgeglichen und torreich. Nach 15 gespielten Minuten, bei einem Stand von 12:10, hatten jeweils beide Trainer bereits ihre erste Auszeit genommen, um Korrekturen am Spiel ihrer Mannschaft vorzunehmen. In der Abwehr versuchte man den Spielfluss der Neckarsulmer mit einer Manndeckung gegen den Spielmacher zu stören. Dies eröffnete jedoch Lücken in der Abwehrreihe, welche es an diesem Tag nur selten schaffte sich als Verbund zu präsentieren. Die Gastgeber kamen zu leichten Toren, in dem sie das mangelhafte Zweikampfverhalten der SG konsequent ausnutzten. Im Angriffsspiel der SG tat man sich wie in den letzten Partien, besonders im stehenden Angriff schwer. So konnten sich die Neckarsulmer zeitweise bis auf sechs Tore absetzen und es drohte erneut eine völlig selbstverschuldete Niederlage.

Der Halbzeitstand von 22:18 könnte auf einen starken Angriff beider Mannschaften schließen lassen, war aber an diesem Tag eher das Produkt zweier defizitärer Abwehrreihen. Nach der Blamage vergangene Woche, als man einen Vorsprung von acht Toren verspielt hatte, war der Mannschaft bewusst, dass ein Sieg elementar wichtig wäre. So begann in der zweiten Halbzeit eine langsame und glanzlose ´Aufholjagd´. In der 40. Minute konnte die SGSB nach drei unerwiderten Toren das erste Mal ausgleichen. Im Angriff fand man nun primär den Erfolg über die Außenpositionen, wo David Schneider neun Tore erzielen konnte, sechs davon in der zweiten Halbzeit. In der Abwehr kam man nun auch durch eine aggressivere Deckung vermehrt zu leichten Ballgewinnen, welche durch Tempogegenstöße leichte Tore ermöglichten. Durch eine Disqualifikation von Jonas Scheunemann nach seiner dritten Zeitstrafe wurde man in der Abwehr zusätzlich geschwächt und konnte sich nicht entscheidend vom Gegner absetzen. So blieb die Partie bis zur 55. Minute ausgeglichenen.Nach einem Team-timeout konnte man sich dann jedoch mit zwei Toren absetzen und die Führung gegen die erschöpften Gastgeber über die Zeit retten.

Nach einer Leistung die erneut nicht dem Anspruch der Mannschaft an sich selbst entsprochen hat, konnte man sich gegen die zweite Mannschaft aus Neckarsulm durchsetzen und einen wichtigen Auswärtssieg einfahren. Positiv hervorheben sollte man dennoch, dass sich die Mannschaft von einem Rückstand zurückgekämpft hat und durch eine Leistungssteigerung in Halbzeit zwei die Partie auch gewinnen konnte. Jetzt hat die Mannschaft eine Woche spielfrei, bis es am 20.02. zum nächsten Auswärtsspiel nach Neckarelz geht.

Es spielten: Christian Kümmerlen; Nils Schneider; David Schneider (9); Daniel Bosnjak(6/2); Jonas Scheunemann (1); Yanis Heinz (6); Manuel Reinhardt; Jan Kürschner (1); Tom Gehringer (7); Pascal Mühlegg (1); Yannick Mistele (2); Darius Thierer (4); Moritz Tischer (1)