Männl. A: 80-Tore-Krimi in Schwäbisch Hall

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Am Samstag war es endlich so weit. Nach der Winterpause und 4 Wochen Vorbereitungszeit hatten die SGSB-Jungs erstmals die Gelegenheit, sich in der Bezirksliga mit einem ebenbürtigen Gegner zu messen. Auswärts galt es die TSG Schw. Hall zu schlagen, die ihre ersten beiden Spiele gewinnen konnte.

Vor rund 70 Zuschauern in der Schenkenseehalle erwischten die SGSB-Jungs einen guten Start und gingen gleich mit 0:2 in Führung. Doch die TSG blieb unbeeindruckt und so gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen. Trotz einer defensiven 6:0-Abwehr, gelang es der TSG immer wieder im Zentrum durchzubrechen oder erfolgreich über die Außen abzuschließen. Da unser einziger Torhüter Mirzal Özdemir an der Hand operiert werden musste und noch mindestens bis März ausfällt, erklärte sich Yannik Theurer dazu bereit ins Tor zu stehen. Und mit rund 10 Paraden (davon 1 gehaltener 7-Meter!) machte er seine Aufgabe sehr gut. Dann – ca. Mitte der ersten Hälfte – eine kurze Schrecksekunde. Adrian Merlitz versuchte den Ball vor der Seitenauslinie zu klären, rutschte dabei mit dem Kopf in ein Lüftungsgitter in der Wand und zog sich dabei eine Platzwunde zu. Zum Glück eilten sofort 2 Freiwillige herbei und versorgten ihn, bis der Notdienst kam. Nochmals vielen Dank an die beiden! Adrian wurde daraufhin noch während des Spiels im Krankenhaus in Schwäbisch Hall genäht. Die Mannschaft wünscht an dieser Stelle gute Besserung!

Das hatte auch Einfluss auf das Spiel und so gerieten die SGSB-Jungs in der 28. Minute zum ersten Mal mit 4 Toren in Rückstand.

Die darauffolgende Halbzeitansprache und kleine taktische Veränderungen zeigten Wirkung. Die SGSB-Jungs kamen hoch motiviert aus der Kabine, konnten direkt die Partie drehen und in der 41. Minute mit 3 Toren in Führung gehen. Paolo Martucci drehte nun richtig auf und sorgte immer wieder für sehenswerte Treffer von außen. Doch wirklich absetzen konnte sich die SGSB nie und so blieb es bis zum Ende ein Spiel auf Augenhöhe. Erst 4 Sekunden vor Schluss konnte Paolo den Deckel draufmachen und verwandelte zum 39:41 Endstand.

Damit gelang der männlichen A-Jugend ein guter Start in die Bezirksliga und möchte im nächsten Spiel am 12.02.22 gegen den TV Mosbach an diese Offensiv-Leistung anknüpfen. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Jahnhalle in Mosbach. Heimische SGSB-Fans sind gern gesehen!

Es spielten:

Yannik Theurer (TW), Paolo Martucci (13), AdriaMerlitz (1), Louis Bollschweiler (0), Paul Müller (5), Luis Grehn (8), Darius Thierer (8), Lasse Sotzny (1), Fynn Sotzny (4), Jonathan Klann (1). 

Trainer/Bank: Dennis Pulfer, Mirzal Özdemir