Herren 2 – souveräner Sieg zum Saisonabschluß

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Im letzten Spiel der Saison 2021/22 zeigt die zweite Mannschaft der SG im Rückspiel gegen Bad Wimpfen eine starke Leistung und gewinnt mit 32:25. 

Die Gäste aus Bad Wimpfen waren zwar personell geschwächt, aber dafür hochmotiviert, da sie sich in Gefahr befinden abzusteigen und auf alle möglichen Punkte angewiesen sind. Da es jedoch für die SG das letzte Saisonspiel war und sie die Saison ´zuhause´ beenden konnten, war die Mannschaft ebenso wenig gewillt dem Gegner etwas zu schenken. Das Spiel begann ausgeglichen, die SG machte einen nicht ganz aufmerksamen Eindruck. Mitte der ersten Halbzeit lag man sogar mit zwei Toren zurück. Doch auf den Rückstand folgte die stärkste Phase des Spiels als die Heimmannschaft ihr Spiel erfolgreich dem Gegner aufdrängen konnte. Bis zum Pausenstand von 16:11 konnte man sich durch einen 9:2 Lauf die Führung erkämpfen. 

In der zweiten Halbzeit behielt die SG weiterhin die Kontrolle über das Spiel. Es entwickelte sich ein sehenswertes Spiel, wodurch die guten Leistungen aus den vergangenen Spielen bestätigt wurden. Selbst als Abwehrspezialist Deniz Dogan in der 40. Minute nach seiner dritten Zeitstrafe eine rote Karte erhielt, kam die Mannschaft nicht ins Stocken. Den Moment höchster Führung erreichte man beim 30:21 durch ein Tor von Moritz Tischer. In den letzten Minuten des Spiels ließ die Konzentration in Vorfreude auf das Saisonabschlussfest nach. Doch Felix Pfeiffer im Tor sorgte mit einige Paraden dafür, dass der Endstand von 32:25 die dominante Leistung der SG widerspiegelte.

So beendet die SG die Saison mit einer Statistik von 10 Siegen und 10 Niederlagen. Ihren besten Handball spielte die Mannschaft in den letzten vier Partien, in denen man mit attraktivem Handball auf beiden Seiten der Halle überzeugen konnte. Rückblickend auf die Saison wäre eine bessere Bilanz definitiv möglich gewesen. Vier Spiele gingen mit lediglich einem Tor verloren. Dazu kommt, dass man in einigen Spielen deutlich unter seinen Standards geblieben war. Mehr Cleverness in den letzten Spielminuten oder eine ausgeglichenere Saisonleistung hätten allerdings nur für Tabellenkosmetik gesorgt. DemAufsteiger Degmarn-Oedheim konnte in dieser Spielzeit niemand das Wasser reichen und ihr erster Tabellenplatz war nie ernsthaft in Gefahr.

Eine Saison mit der die Mannschaft unterm Strich durchaus zufrieden sein kann. Jetzt beginnt eine handballfreie Zeit bis im Sommer die Vorbereitung auf die Saison 22/23 startet. Die Mannschaft war in ihrem Kern über die letzten Jahre ohne große personelle Veränderungen geblieben. Zur nächsten Spielzeit brechen allerdings auf verschiedenen Positionen aus privaten, beruflichen und sportlichen Gründen, Spieler weg. Die zweite der SG wird sich neu erfinden und zusammenwachsen müssen. 

Es spielten: Jan Oßmann; Felix Pfeiffer; Daniel Bosnjak (3); Moritz Kunz; Yanis Heinz (9); Justin Gosson; Manuel Reinhardt (1); Darius Thierer (5); Dennis Pulfer (2); Pascal Mühlegg (4); Yannick Mistele; Nicolas Eschbach (3/2); Deniz Dogan (1); Moritz Tischer (4/1)