Weibliche B – Heimsieg gegen die TSG Ketsch

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Am Samstag empfing die weibliche B-Jugend der SGSB die TSG Ketsch. Leider musste der Gastgeber auf Maike, Hanna und Lena Stritzelberger verzichten. Doch trotz allem war unser Ziel klar definiert. Die guten Leistungen der zurückliegenden Trainingswoche bestätigen und in Sachen Tempospiel eine Schippe draufsetzen. Wenn dabei dann zwei Punke rausspringen, wäre das ein klasse Ding. So sollte es kommen…
Ulla Kurtz und Philipp Heinrich pfiffen das Spiel an und die SGSB begann hochmotiviert. Unsere Abwehr stand super, doch leider belohnten wir uns zu selten mit möglichen Ballgewinnen. Im Angriff wurden wir etwas überrascht, da wir fest mit einer defensiven 6:0-Abwehr gerechnet hatten. Doch das sollte unserem Spielfluss keinen Abbruch geben. Im Gegenteil, immer wieder gelangen uns die Schnittstellen in der Gästeabwehr mit hohem Tempo anzugreifen und das so lange, bis der freie Mitspieler gefunden wurde. Doch immer wieder scheiterten die Roten an der stark haltenden Gästetorhüterin, das sollte sich wie ein roter Faden über die gesamte Spielzeit ziehen. So dauerte es bis zur vierten Minute, bis Jojo mit einem Doppelpack ihre Farben mit 2:0 in Führung brachte. Die SG war am Drücker, verteidige super und brachte die Gäste ständig an die Grenze des Zeitspiels. Leider fand der Ball letztendlich zu oft trotzdem noch den Weg ins SG-Gehäuse. Im Angriff boten die Panther weiterhin eine starke Leistung, ließen aber viele gute Einwurf Möglichkeiten liegen. So ging es mit 14:11 in die Halbzeitpause.

In der Kabine gab es nicht viel zu bemängeln. Tempo weiter hochhalten, konzentriertes Abschließen. Doch zunächst war das Gegenteil der Fall. Ketsch verkürzte auf 15:14. Doch die SG verlor nicht die Nerven, sondern legte jetzt noch eine Schippe drauf. Vier Tore in Folge von Lara, Lena, Lina und Leni zwangen die Gästetrainer zu einer Auszeit, die jedoch verpuffen sollte. Jetzt war die SG nicht mehr aufzuhalten und die Gäste wurden geradezu überrannt. In Minute 43 betrug der Vorsprung beim 28:18 erstmals 10 Tore. Endstand in einem ansehnlichen Spiel war 31:24.

Das nächste Spiel unserer weiblichen B-Jugend findet am Sonntag, dem 13.11.22 bei der JSG Panthers/Murg statt. Bis dahin gilt es weiter fleißig zu trainieren, damit wir uns auch nach diesem Spiel, über eine Weiterentwicklung der Mannschaft freuen dürfen. Es geht in die richtige Richtung.

Es spielten: Laura Ippich im Tor, Leni Schulze (4), Josefine Götzinger (2), Nelly Härle (1), Lena Siebert (3), Malin Metzger, Paula Sturm (4/2), Jessica Wendel, Mara Layer (2/1), Lara Däuble (8), Vivien Haiser (1), Lea Thierer (4), Luna Janiak, Lina Schrembs (2).

Auf der Bank: Marc Däuble